Mudras - heilende Handstellungen

Zentrum für die Integration von Mensch & Tier
In Falkensee

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
33222... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Falkensee
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Falkensee
14612, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Heilende Handstellungen - Mudras

Die Mudra ist eine symbolische Handgeste (Handbewegung, Handstellung), die sowohl im alltäglichen Leben (siehe die Gruß-Geste Namaste), in der religiösen Praxis als auch im indischen Tanz ihre Anwendung findet. Übersetzt aus dem Sanskrit bedeutet Mudra „das, was Freude bringt“. Mud heißt Freude, aber auch Geste, um den Göttern zu gefallen. Ra bedeutet „das, was gibt“.

Für einige Richtungen des Yoga haben Mudras, über die symbolische Bedeutung hinausgehend, die Funktion, auf den Organismus zu wirken und sind so Teil der Yogapraxis. Mudra bezeichnet in den alten Hatha-Yoga-Texten energetisch, im besonderen Maße wirksame Übungen. In diesem Sinne kann jedes Asana (yogische Körperhaltung), wird dies in Verbindung mit bestimmten Konzentrationen ausgeführt, ebenfalls zur Mudra werden.

Es gibt über 150 verschiedene Mudras, die jeweils für unterschiedliche Zielsetzungen auf körperlicher, geistiger oder seelischer Ebene eingesetzt werden können. In Verbindung mit der Atmung und einem oder mehreren Chakren werden so die Selbstheilungskräfte aktiviert.

1) 1 Seminartag 11 – 18 Uhr / - Theorie & Praxis