Netzwerke und Sicherheit

Johannes Kepler Universität Linz
In Linz (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Linz (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Überblick über die Ziele des Studiums durch Vorstellung der Inhalte der Pflichtlehrveranstaltungen. Zentrale Begriffe wie IT-System, Sicherheit, Risiko werden erläutert. Es wird bewusst gemacht, dass Sicherheitsfragen nicht nur technisch, sondern auch strategisch und organisatorisch zu sehen sind. Daher wird neben hardware- und insbesondere softwareorientieren Aspekten wie z.B. Malware das österreichische Sicherheitshandbuch vorgestellt. Einzelvorträge von Praktikern sollen die Breite der Sicherheitsproblematik aufzeigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Linz
Altenberger Straße 69, 4040, Oberösterreich, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudium dieses Curriculums ist der erfolgreiche Ab-schluss des Bachelorstudiums Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz oder eines gleichwerti-gen Studiums an einer anderen Universität oder Fachhochschule.

Themenkreis

Der Schutz von IT-Infrastrukturen gegen Attacken von innen und von außen ist eine strategisch wichtige Aufgabe bei der Planung und dem Betrieb solcher Systeme geworden. Die Wirtschaft braucht vermehrt SicherheitsexpertInnen mit fundierten Informatik- und insbesondere Netzwerkkenntnissen. Dabei sind die systematische Konfiguration und Überwachung von IT-Infrastrukturen zentrale Tätigkeiten in der Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen. Die breit gestreuten beruflichen Tätigkeitsfelder liegen in der Planung und Implementierung von Sicherheitsstrategien, der System-, Netzwerk- und Sicherheitsadministration, im Kryptographie-Einsatz sowie in der Kenntnis des rechtlichen Umfeldes im Bereich Sicherheitsberatung. Die qualifizierte technische Ausbildung erlaubt auch einen Einstieg in Forschung und Entwicklung.

Tätigkeitsbereiche

Die breit gestreuten beruflichen Tätigkeitsfelder liegen in der Planung und Implementierung von Sicherheitsstrategien, der System-, Netzwerk- und Sicherheitsadministration, im Kryptographie-Einsatz sowie in der Kenntnis des rechtlichen Umfeldes im Bereich Sicherheitsberatung. Die qualifizierte technische Ausbildung erlaubt auch einen Einstieg in Forschung und Entwicklung.

Allgemeine Struktur der Masterstudien
  • Kernfach (25 Sst): Das Kernfach bestimmt den Schwerpunkt jedes Masterstudiums und enthält Lehrveranstaltungen, die charakteristisch für das Fachgebiet dieses Studiums sind.
  • Nebenfach (12 Sst): Das Nebenfach gibt Studierenden ein zweites Standbein. Es besteht aus Lehrveranstaltungen, die aus dem Kernfachs eines bestimmten anderen Masterstudiums dieses Curriculums zu wählen sind.
  • Wahlfach (6 Sst): Die Lehrveranstaltungen des Informatik-Wahlfachs sind aus einem gemeinsamen Wahlfachtopf aller Masterstudien dieses Curriculums zu wählen. Sie geben Studierenden die Möglichkeit, ihre Informatik-Kenntnisse über das Kernfach und das Nebenfach hinaus zu verbreitern.
  • Freie Lehrveranstaltungen (6 Sst): Die freien Lehrveranstaltungen können aus dem gesamten Lehrangebot aller in- und ausländischen Studien gewählt werden. Sie geben Studierenden die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zu bilden sowie Kenntnisse und Fähigkeiten außerhalb der Informatik zu erwerben.
  • Masterarbeitsseminare (6 Sst): Sie dienen der Vorbereitung und Begleitung der Masterarbeit.
  • Masterarbeit: Die Masterarbeit stellt den Abschluss jedes Masterstudiums dar. Sie ist eine wissenschaftliche Arbeit, in der die im Studium erworbenen Kenntnisse umgesetzt werden sollen.

Studienbeginn: Wintersemester

Bewerbungsfrist: Wintersemester 6 Juli- 29 Oktober 2009
Sommersemester 1 Februar- 29 März 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Wird Ihnen der Studienbeitrag in der Höhe von € 380,22 (inkl. ÖH-Beitrag) vorgeschrieben, so ist dieser bis spätestens Ende der regulären Zulassungs- und Meldefrist einzubezahlen. In der Nachfrist (bis 30 April für das Sommersemester und bis 30. November für das Wintersemester) ist der erhöhte Beitrag € 416,56 (inkl. ÖH-Beitrag) zu bezahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen