Neue Anforderungen An Genehmigungsbedürftige Anlagen

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

395 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Duisburg
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung


Gerichtet an: Geschäftsführer/-innen, Betriebsleiter/-innen, Immissionschutz- und Umweltschutzbeauftragte, Planungs- und Ingenieurbüros

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Der Weg zum rechtskonformen Anlagenbetrieb
Für die Zulassung und den Betrieb aller Anlagen, die genehmigungsbedürftig nach dem BImSchG sind, gibt es eine große Zahl teilweise neuer bzw. geänderter Regelungen. Hierbei sind vor allem auf der Grundlage von Vorgaben auf europäischer Ebene (u.a. UVP- und IVU-Richtlinien, Emissionshandels-Richtlinie) Änderungen im BImSchG und den Verordnungen und Durchführungsvorschriften geschaffen worden.

Ziel dieses Lehrgangs ist es, die Informationen über die aktuellen Regelungen und über die damit verbundenen Auswirkungen auf die betriebliche Praxis aufzuzeigen. Die geänderten Anforderungen bei der Genehmigung werden anhand von Fallbeispielen ausführlich erörtert. Die Thematik wird dabei in technischer und rechtlicher Hinsicht dargestellt. Im Mittelpunkt des Seminars steht immer die Frage: Wie lassen sich die neuen Anforderungen vernünftig im Betrieb umsetzen? Ergänzt werden die Betrachtungen durch die Diskussion aktueller Rechtsfälle.

Dieser Lehrgang eignet sich insbesondere auch als Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz. Damit diese ihre Aufgaben sachgerecht wahrnehmen können, sollte ihr Wissen laufend auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Dies verlangt auch der Gesetzgeber in § 9 Nr. 1 und 2 der 5. BImSchV: Immissionsschutzbeauftragte müssen mindestens alle zwei Jahre an behördlich anerkannten Fortbildungslehrgängen teilnehmen. Zum Nachweis gegenüber Behörden und dem Arbeitgeber erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs ein Zertifikat.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen