Pflegedienstleiter / Pflegedienstleitung / verantwortliche Pflegefachkraft / PDL berufsbegleit

Weitblig
In Neubrandenburg

3.200 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
55842... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Für arbeitnehmer
  • Neubrandenburg
  • 460 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Teilnehmer erwerben die Kompetenz um als Pflegedienstleitung in einer ambulanten, teilstationären oder stationären Einrichtung tätig zu sein. Modulare Lehrgangskonzepte Wir wissen, dass Ihre zeitlichen und finanziellen Mittel begrenzt sind. Deshalb haben wir modulare Lehrgangskonzepte entwickelt, die inhaltlich perfekt ineinander greifen und eine besonders effiziente Planung ermöglichen. Das verringert die Präsenzzeiten und schont zudem Ihren Geldbeutel. Effiziente Lerngruppen Um einen effektiven Wissentransfer und einen regen Erfahrungsaustausch zu gewährleisten, beträgt die Teilnehmerzahl in der Regel zwischen 8 und 16 Personen. Größere Gruppen kommen nur in Ausnahmefällen bei einzelnen Veranstaltungen zu speziellen Themen vor. Praxisnahe Inhalte Bei weitblig steht nicht die reine Abarbeitung theorielastiger Lehrpläne im Vordergrund, sondern der dymamische Austausch und die Vermittlung praktisch anwendbaren Wissens nach modernsten Standards. Interdisziplinärer Austausch Das modulare System sieht partiell gemeinsame Lehrveranstaltungen vor, die den interdisziplären Austausch fördern und einen umfassenderen Blick auf Entscheidungs- und Tätigkeitsfelder angrenzender Bereiche ermöglichen. Individuelle Kompetenzentwicklung Über die gemeinsamen Lehrpläne hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, in Abstimmung mit weitblig und den jeweiligen Dozenten zusätzlich eigene Schwerpunkte zu setzen, die auf Ihre individuelle berufliche Situation zugeschnitten sind. Persönliche Betreuung Während der gesamten Lehrgangsdauer steht Ihnen bei weitblig ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung, der sich persönlich um alle inhaltlichen, organisatorischen und formalen Fragen kümmert. Zuverlässige Terminplanung Die Einhaltung der Start- und Veranstaltungstermine hat für weitblig höchste Priorität.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Neubrandenburg
Feldstrasse 3, 17033, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hinweis: Für die Wahrnehmung der Funktion einer als Pflegefachkraft in einer ambulanten, teilstationären oder stationären Einrichtung enstpricht dieser Kurs den bundesweiten gesetzlichen Anforderungen, hier den in den Gemeinsamen Grundsätzen zur Qualität und Qualitätssicherung nach § 113 SGB XI definierten Anforderungen. Die regional zum Teil existieren Landesverordnungen zur Weiterbildung in der Pflege haben keine Auswirkung auf die Fragestellung, ob man als PDL in einem Bundesland tätig werden kann oder nicht! Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gern an uns.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesundheit
Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Dozenten

Maik Wolff
Maik Wolff
Pflegefachkraft, PDL, QMB Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IH

Branchenerfahrungen: * ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen * ambulante Intensivpflege * alternative Wohnformen (Wohngemeinschaften) Interessenschwerpunkte: * Beratung und Coaching von Pflegeeinrichtungen * Implementierung und Weiterentwicklung neuer Wohnformen * moderne Versorgungs- und Betreuungskonzepte bei Demenz * Betriebswirtschaftliche Themen * Qualitätsentwicklung und –sicherung * Recht und Finanzierung sozialer Einrichtungen * Führungskräftetrainings

Themenkreis

Pflegedienstleiter ist eher eine umgangssprachliche Bezeichnung von Führungskräften in der ambulanten und stationären Pflege. Bei diesem Lehrgang erwerben Sie das Zertifikat mit der korrekten Bezeichnung „verantwortliche Pflegefachkraft". Grundlage unseres Lehrganges sind zum einen die Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität und die Qualitätssicherung nach § 113 SGB XI sowie das Rahmenkonzept zur Weiterbildung zur „verantwortlichen Pflegefachkraft" der ständigen Konferenz der leitenden und lehrenden Pflegekräfte.

Gemäß den Rahmen- und Versorgungsverträgen und den einschlägigen Maßstäben und Grundsätze nach § 113 ff. SGB XI und § 132 ff. SGB V ergeben sich folgende Zuständigkeiten für die verantwortliche Pflegefachkraft:

fachliche Planung der Pflegeprozesse

  • fachgerechte Führung der Pflegedokumentation
  • an dem individuellen Pflegebedarf orientierte Dienst- bzw. Einsatzplanung
  • regelmäßige Durchführung und fachliche Leitung der Dienstbesprechungen
  • fachliche Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems

Die Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft soll dazu befähigen:

  • die Rolle als Leitungskraft zu klären, zu reflektieren und zu gestalten,
  • an Entwicklungsstrategien des eigenen Unternehmens mitzuwirken,
  • Abläufe und Prozesse im eigenen Verantwortungsbereich zu planen und zu organisieren
  • Entscheidungen werteorientiert zu treffen, zu vertreten und zu kontrollieren
  • Personal ressourcenorientiert einzusetzen, zu fördern und Personal zu entwickeln
  • Mitarbeitende situations- und zielorientiert zu führen
  • Die Pflegeprofession gegenüber anderen Berufsgruppen fachkompetent vertreten
  • Instrumente und Verfahren situationsangemessen auszuwählen und anzuwenden

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Als Dozenten kommen ausnahmslos berufserfahrene Kollegen zum Einsatz, die den Pflege-Alltag kennen und in der Lage sind, die Lehrgangskonzepte in lebendige, praxisnahe Fortbildungs-veranstaltungen umzusetzen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen