SEPA-Lastschrift

VÖB-Service GmbH
In Bonn ((Wählen))

760 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
228 8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung


Gerichtet an: Sie profitieren als Mitarbeiter/in im Bereich Zahlungsverkehr, Organisation, IT oder Firmenkundenbetreuung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bonn
53175 Bonn Deutschland, 53175, (Wählen), (Wählen)
Plan ansehen
auf Anfrage
Bonn
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Themenkreis

Ab November 2010 nehmen alle im Zahlungsverkehr teilnehmenden Banken am SEPA-Lastschriftverfahren teil. Darüber hinaus zeichnen sich bereits die Endtermine für die nationale Überweisung und Lastschrift ab. In den Scheme Rulebooks des European Payments Council (EPC) sind die SEPA-Verfahrensregeln festgehalten. Die sind für Sie verbindlich, wenn Ihr Kreditinstitut an den SEPA-Verfahren teilnimmt. Während die Regeln für die SEPA-Überweisung denen der EU-Standardüberweisung ähneln, ist mit der SEPA-Lastschrift ein neues Zahlungsinstrument entstanden. Mit der SEPA-Lastschrift und der Umsetzung der EU-Zahlungsrichtlinie 2007/64/EG in nationales Recht können Sie erstmals Forderungen grenzüberschreitend einziehen. Aus Sicht des Zahlungspflichtigen gleicht die SEPA-Lastschrift dem deutschen Einzugsermächtigungsverfahren. Doch es gibt wesentliche Unterschiede: Zum Beispiel sind ein Fälligkeitsdatum und ein SEPA-Lastschriftmandat nötig und es gelten andere Vorlauffristen. In diesem Seminar ... ... erfahren Sie wichtige Hintergründe über die SEPA-Verfahren. ... lernen Sie die fachlichen, organisatorischen und rechtlichen Aspekte der SEPA-Lastschrift kennen. ... bekommen Sie einen umfassenden Einblick in den Prozess und die technische Umsetzung.

  • SEPA-Hintergründe: European Payments Council, EU-Kommission, EZB
  • SEPA-Basislastschrift und SEPA-Firmenkundenlastschrift
  • SEPA-Lastschriftmandate: Mandatsreferenz, Gläubiger-ID
  • Detaillierter Prozessablauf: Hin- und Rückweg
  • Aktueller Umsetzungsstand und Zeitplan für weitere Ausbaustufen, wie z.B. E-mandate
  • Technische Umsetzung.