Tanzpädagogik in der sozialen Arbeit - Zertifikatskurs

Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
In Münster

1.960 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02515... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Münster
  • 80 Lehrstunden
  • Dauer:
    6 Monate
  • Wann:
    24.09.2017
Beschreibung

Der Zertifikatskurs befähigt dazu, Tanz in die eigene Arbeit mit Gruppen oder Einzelpersonen einzubinden. Inhalte: Tanzpädagogik, Tanz & Psychologie, zeitgenössische Tanzmodelle, Tanz & Kommunikation, Praxis. In Kooperation mit der FH Münster.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
24.September 2017
Münster
Hüfferstr. 27,, 48149, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Fr 10.00 - 17.00; Sa 9.00 - 16.00

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Für ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, SportlehrerInnen, LehrerInnen, MusiklehrerInnen, TanzpädagogInnen, MusikpädagogInnen, Studierende der Sozialen Arbeit, der Sportwissenschaften, der Musikhochschule (Fächer Rhythmik, Ballett, Tanz), Studierende mit tänzerischen Kenntnissen anderer Fächer (z.B. Kunst oder Psychologie)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Tanzpädagogik
Erstellung eines Unterrichtskonzepts
Unterrichtsmodelle
Tanzpädagogische Gestaltungsräume
Tanzgeschichte
Tanz und Gesundheit
Zielgruppengerechte Didaktik und Methodik
Elementarer und Freier Tanz
Tanztheater
Modern Dance
Zeitgenössischer Tanz
Tanzformen für Menschen mit Behinderungen
Hip Hop Tanz
Jazz Dance

Dozenten

Günther Rebel
Günther Rebel
Tänzer, Choreograph, Tanzpädagoge

Autor verschiedener Fachbücher. Er war Schüler von Kurt Jooss und Mitglied in dessen Folkwangballett; Solotänzer an verschiedenen Bühnen und Ballettdirektor an den Städt. Bühnen Münster. Er war 36 Jahre lang Dozent für Ästhetik und Kommunikation, Lehrgebiet: Bewegungspädagogik an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen und unterrichtet nun europaweit Profis und Laien in: Klassischem Tanz, Jazz Dance, Tanztheater, Performance, Zeitgenössischem Tanz, Körpersprache/Kommunikation und Tanzkomposition.

Themenkreis

Ausgangslage

„Der Tanz ist das gesündeste, kreativste und sozialste Medium menschlicher Kommunikation. Wer miteinander tanzen, singen, musizieren, Theater spielen oder Teamsport betreiben kann, kann auch miteinander leben.“

Hinter diesen beiden schlichten Sätzen verbergen sich wissenschaftliche Forschungsergebnisse aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie z. B. Kommunikation, Psychologie, Neurophysiologie, Sport- und Tanzmedizin, Philosophie u. a., die Tanz und Bewegung als Ausdrucksmedium wieder - oder neu - entdeckt haben.

Ziel des Zertifikatskurses

Der Zertifikatskurs „Tanzpädagogik in der Sozialen Arbeit“ soll die AbsolventInnen befähigen, Tanz als Medium in allen Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit einzusetzen, um die eigentlichen pädagogischen und psychologischen Ziele der eigenen Arbeit durch Arbeit mit Bewegung, Körperwahrnehmung und Ausdruck sowie einen bewegungsorientierten Zugang zu fördern.

Abschlussverfahren

Um das Hochschulzertifikat „TanzpädagogIn in der Sozialen Arbeit“ der FH Münster, das in Kooperation mit dem Sobi Münster vergeben wird, zu erhalten ist eine Anwesenheit von mindestens 90 % erforderlich. Zudem führen die Teilnehmenden eigenständig parallel zur Weiterbildung ein Praxisprojekt durch, so dass ein hoher Praxisbezug durch Anwendung des Gelernten gegeben ist. Über das Praxisprojekt wird eine Abschlussarbeit (15 bis max. 20 Seiten zzgl. Anhang) verfasst, die in einem abschließenden Kolloquium reflektiert wird.

Übersicht der Weiterbildungsinhalte

In den Grundlagenmodulen werden die Voraussetzungen der Teilnehmenden ermittelt und die Grundlagen für die speziellen Anforderungen der tanzpädagogischen Gestaltungsräume in der Sozialen Arbeit durch intensives Training geschaffen. Themenbeispiele: Psychologie; Kommunikation speziell in der Tanzpädagogik; Tanzgeschichte; Tanz und Gesundheit; zielgruppengerechte Didaktik und Methodik der Tanzpädagogik. Praxisanteile sind Elementarer und Freier Tanz; Tanztheater; Jazz Dance und Hiphop; Modern Dance und Zeitgenössischer Tanz; Tanzformen für Menschen mit Behinderungen.

In den aufbauenden Modulen liegt der Schwerpunkt auf der eigenständigen Planung, Durchführung und Evaluation eines individuellen Unterrichtskonzeptes oder Projektes, welches von den DozentInnen fachlich sowie beratend begleitet wird. Hierbei geht es um die didaktisch sinnvolle Aufbereitung und den Zielgruppen angemessene Vermittlung.

Darüber hinaus werden persönliche Erwartungshaltungen und Zielsetzungen der Teilnehmenden hinsichtlich ihrer tanzpädagogischen Tätigkeit im sozialen Kontext reflektiert, um eine erfolgreiche Realisation der entworfenen Unterrichtsmodelle zu gewährleisten.

Theorie und Praxis bilden hiermit eine Einheit die durch die Abschlussprüfung nochmals reflektiert wird.

Termine:

Modul 1: 24./25.11.17
Modul 2: 15./16.12.17
Modul 3: 12./13.1.18
Modul 4: 19./20.1.18
Modul 5: 2./3.3.18
Modul 6: 13./14.4.18
Modul 7: 27./28.4.18
Modul 8: 1./2.6 18
Modul 9: 6./7.7.18 (Präsentation und Kolloquium)

Infoabend: Di 19.9.17 | 19.00 - 20.30h | kostenlos | Bitte anmelden

Ort: Fachhochschule Münster, Hüfferstr. 27, 48149 Münster

Gesamt 9 WE | Fr 10-17h, Sa 9-16h | 144 Ustd (zzgl. Entwicklung eines Praxisprojekts)

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen