Weiterbildung - Die Praxis der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Kontext des Umwelt- und Naturschutzes

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

249 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Das Seminar versucht für konkrete Fallbeispiele (Wasserbauprojekte; wasserrechtliche Erlaubnisse u. a.) die Schnittmengen der europäischen Regelwerke sowie des WHG bzw. BNatSchG aufzuzeigen. Sogar Aspekte des Speziellen Artenschutzrechtes spielen über die gemeinschaftsrechtlich geschützten Fische und Rundmäuler eine Rolle bei der Beurteilung und Bewertung von anthropogenen Einflüssen auf Gewässer.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Behörden und Planer wie auch öffentliche und private Vorhabenträger.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

Was lernen Sie in diesem Kurs?

WHG
Umwelt
Fachliche Interesse
Expertenwissen

Themenkreis

Das Seminar versucht für konkrete Fallbeispiele (Wasserbauprojekte; wasserrechtliche Erlaubnisse u. a.) die Schnittmengen der europäischen Regelwerke sowie des WHG bzw. BNatSchG aufzuzeigen.

Es werden Lösungsmöglichkeiten (u. a. Ausnahme- bzw. Abweichungsentscheidungen gemäß § 31 WHG bzw.
§ 34 BNatSchG vorgestellt).

Das Seminar versucht für konkrete Fallbeispiele (Wasserbauprojekte; wasserrechtliche Erlaubnisse u. a.) die Schnittmengen der europäischen Regelwerke sowie des WHG bzw. BNatSchG aufzuzeigen.
Sogar Aspekte des Speziellen Artenschutzrechtes spielen über die gemeinschaftsrechtlich geschützten Fische und Rundmäuler eine Rolle bei der Beurteilung und Bewertung von anthropogenen Einflüssen auf Gewässer.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Bei Anreise mit dem PKW empfehlen wir, den kostenlosen Parkplatz auf dem Hof der Maxim-Gorki-Str. 13 zu nutzen.