Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Kurs

In Mülheim An Der Ruhr

487 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Ort

    Mülheim an der ruhr

Umsetzung der Betreiberverordnung– MPG...

Seit dem 01. Januar 2017 ist es für Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten gemäß der neuen Medizinprodukte-Betreiberverordnung verpflichtend sicherzustellen, dass eine beauftragte Person für die Medizinproduktesicherheit bestellt ist, bzw. bestimmt wird. In diesem Kurs „Beauftragter für Medizinproduktesicherheit“ der LVQ Business Akademie der LVQ GmbH, bereitgestellt auf emagister.de, wird Ihnen das nötige Wissen vermittelt, um der neuen Aufgabe nachzukommen.

Die beauftragte Person für Medizinproduktesicherheit sollte sachkundig und zuverlässig sein und einen medizinischen, naturwissenschaftlichen, pflegerischen, pharmazeutischen oder technischen Hintergrund haben. Mit dieser neuen Position in Gesundheitseinrichtungen wird eine neue Stufe der Sicherheit angestrebt, die durch die Medizinprodukteverordnung der EU gestärkt wird

Als Beauftragte/r für Medizinproduktesicherheit fungieren Sie zukünftig als Kontaktperson und Ansprechpartner/in für Anwender, Betreiber, Behörden, Vertreibern von Medizinprodukten bezüglich Risikomeldungen oder Herstellern. Ihre Aufgabe wird es außerdem sein, alle Mitarbeiter der Qualitäts- und Sicherheitsabteilungen zu unterstützen und betroffene Medizinprodukte sicherzustellen. Darüber hinaus verfolgen Sie als Beauftragte/r für Medizinproduktesicherheit das Ziel, die Meldebereitschaft zu fördern, zu koordinieren und auszuwerten.

Wichtige Informationen

Dokumente

  • M2_LVQ_Medizinproduktesicherheit_2020.pdf
  • LVQ BusinessAkademie Anmeldung_2020.pdf

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Mülheim An Der Ruhr (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Ruhrorter Straße 47, 45478

Beginn

OktoberAnmeldung nicht möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Um sich für den Kurs anzumelden, rufen Sie die folgende PDF auf und wählen rechts oben die Funktion "Dokument speichern". Setzen Sie den Haken auf "öffnen mit Adobe Acrobat". Sie können die Anmeldung nun direkt ausfüllen. Im Feld „Unterschrift“ können Sie entweder eine Signatur einfügen und uns das Dokument wieder ausgefüllt zurückmailen, oder Sie drucken die PDF-Datei aus und schicken sie uns ausgefüllt per Mail oder Fax zu.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Produkthaftung
  • Sicherheit
  • Qualitätssicherung
  • Arbeitsschutz
  • Medizinprodukte
  • Qualitätsmanagement
  • Medizinproduktegesetz
  • Medizinprodukterecht
  • Meldewesen
  • Betreiberverantwortung
  • CE Kennzeichnung
  • Sicherheitsplanverordnung
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • MPG-Sicherheitsbeauftragter
  • Meldepflicht
  • Aufgaben eines Beauftragten
  • Rechtsstellung des Beauftragten
  • Sicherheitsplanverordnung (MPSV)
  • Unterscheidung MP Verantwortlicher und MP Beauftragter
  • Koordinierung von Rückrufmaßnahmen
  • Bestellung des Beauftragten
  • Produkthaftung
  • Sicherheit
  • Bestellung des Beauftragten
  • Produkthaftung
  • Bestellung des Beauftragten
  • Bestellung des Beauftragten

Dozenten

Trainer/Dozenten der LVQ

Trainer/Dozenten der LVQ

...

Inhalte

Seit dem 01. Januar 2017 ist die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung in der Umsetzung. Das heißt auch, dass Gesundheitseinrichtungen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten sicherstellen müssen, dass eine sachkundige und zuverlässige Person mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragter für Medizinproduktesicherheit bestellt bzw. bestimmt ist.


Die hiermit erstrebte Sicherheit soll durch die Medizinprodukteverordnungen in der EU gestärkt werden.


Beauftragte für Medizinproduktesicherheit sind Kontaktpersonen für Betreiber, Anwender, Behörden, Hersteller und Vertreiber von Medizinprodukten in Bezug auf Risikomeldungen.


Sie unterstützen alle Mitarbeiter der Qualitäts- und Sicherheitsabteilungen und stellen betroffene Medizinprodukte sicher. Wesentliche Aufgabe ist es, die Meldebereitschaft zu fördern, diese zu koordinieren und auszuwerten.


Betreiberverantwortung - Zertifikat Es wird eine jährliche Auffrischung empfohlen.


487,90 Euro inkl. der gesetzl. MwSt.


Zusätzliche Informationen

Betreiberverantwortung - Zertifikat Es wird eine jährliche Auffrischung empfohlen.

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

487 € zzgl. MwSt.