Brandschutz- und Evakuierungshelfer gemäß § 10 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz

In Essen

260 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Essen

  • Dauer

    1 Tag

Beschreibung


Gerichtet an: Beschäftigte, die in Ihrem Unternehmen als Brandschutz- und Evakuierungshelfer tätig werden sollen und alle Personen, die über die Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes Bescheid wissen müssen.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Essen (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Wimberstraße 1, 45239

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

„Brände, Explosionen, Katastrophen ..., so etwas ist bei uns bis heute noch nie vorgekommen! Warum also Vorkehrungen für diese unwahrscheinlichen Fälle treffen?"

Diese Aussage ist vielfach von Unternehmern und verantwortlichen Beschäftigten zu hören. Auch wenn diese Fälle glücklicherweise nur selten auftreten, kann es morgen in Ihrem Unternehmen schon ganz anders aussehen. Dies zeigen uns die täglichen Erfahrungen und Presseinformationen. Dabei ist der Aufbau einer Brandschutz- und Katastrophenorganisation oft nicht so kompliziert, wie es den Anschein hat.

Eine gute Brandschutz- und Katastrophenorganisation ist aber notwendig, um zivil- und strafrechtliche Haftungsrisiken für die Verantwortlichen und existenzbedrohende Risiken für Ihr Unternehmen zu minimieren. Ein wichtiger Bestandteil dieser Organisation sind die Brandschutz- und Evakuierungshelfer. Sie übernehmen in ihrem unmittelbaren Tätigkeitsbereich Aufgaben des Brandschutzes und der Evakuierung. Des Weiteren können Brandschutz- und Evakuierungshelfer die für den vorbeugenden Brandschutz verantwortlichen Personen, zum Beispiel den Brandschutzbeauftragten, unterstützen.

Die rechtliche Grundlage zur Benennung der Brandschutz- und Evakuierungshelfer findet sich im § 10 Abs. 2 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG). Hier wird der Arbeitgeber bzw. Unternehmer vom Gesetzgeber außerdem verpflichtet, entsprechend der Art der Arbeitsstätte und der Tätigkeiten sowie der Zahl der Beschäftigten die Maßnahmen zu treffen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten erforderlich sind.

Der eintägige Ausbildungslehrgang vermittelt Ihnen theoretisches und praktisches Wissen über die einzuleitenden und durchzuführenden Erstmaßnahmen in einem Gefahrenfall sowie notwendige Kenntnisse zum vorbeugenden Brandschutz, um Personen- und Sachschäden zu vermeiden oder so gering wie möglich zu halten.

Vorbeugender Brandschutz

  • Verbrennungsvorgang und Brandverlauf
  • Brandausbreitungswege- Gefahren beim Brand
  • Brandursachen und Zündquellen
  • Rechtliche Grundlagen im Brand- und Arbeitsschutz
  • Baurechtliche Vorschriften (BauO NRW)
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Aufgaben- und Pflichtendelegation, Bestellung der Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  • Haftung des Arbeitgebers und der Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  • Brandschutzordnungen nach DIN 14096
  • Betrieblicher Alarm- und Gefahrenabwehrplan
  • Brandschutztechnische Einrichtungen
  • Arten von Brandschutzplänen
  • TPrüfVO NRW

Evakuierung und Räumung

  • Definitionen Evakuierung und Räumung
  • Evakuierungsarten und -situationen
  • Aufgaben der Evakuierungshelfer
  • Planung und Durchführung von Evakuierungs- und Räumungsübungen, Schwierigkeiten
  • Evakuierungsmittel
  • Bestandteile eines Evakuierungskonzeptes

Übung zur Handhabung von Feuerlöschern:

  • Verhalten im Brandfall
  • Arten von Feuerlöschern
  • Unterschiede bei den Brandklassen
  • Anwendungsbereiche und Einsatzdauer der Feuerlöscher
  • Löschen allgemein
  • Löschtaktiken der verschiedenen Feuerlöschtypen im Speziellen
  • Verhalten bei einer brennenden Person und bei brennendem Gas

Feuerlöscher: Prüfungsintervall, Umgang mit benutzten und leeren Feuerlöschern

260 € zzgl. MwSt.