Brandschutzbeauftragter, gemäß nach AZAV (M-BIP), anerkannt durch die Ingenieurkammer-Bau (IK-Bau)

Kurs

In Essen

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Ort

    Essen

Ingenieure /-innen aller Fachrichtungen Architekten / -innen Bauingenieure / -innen Techniker / -innen aus den Bereichen Bauwesen, Elektrotechnik und Versorgungstechnik Maschinenbauingenieure / -innen Physikingenieure / -innen Chemieingenieure / -innen Kfm. Führungskräfte Vertriebsleiter / -innen Voraussetzung für die Kursteilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung.Ausschliesslich für Arbeitssuchende!

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Essen (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Hollestr. 1, D-45127

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Inhalte

Brandschutzbeauftragte(r) (64 Unterrichtsstunden)

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben, Recht und Pflichten
  • Ursachen für Brände und Explosionen
  • Gegenmaßnahmen
  • Grundlagen der Verbrennung
  • Vorbeugender Brandschutz: technisch, baulich,organisatorisch
  • Besondere Brandrisiken in Unternehmen
  • Fallbeispiele; Lehren aus Schäden
  • Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz nach den Vorgaben des VdS, Gebäudeauslegung
  • Abwehrender Brandschutz
  • Alarmplan, Feuerwehr-Einsatzplan
  •  Flucht– und Rettungswege
  • Sicherheits– und Gesundheitskennzeichnung
  • Erste Hilfe bei Brand und Explosion
  • Brandschutz im Lager, an Produktionsanlagen, bei Bauarbeiten
  • Brennbare Gase: Metallbrände, Schweißen, Schneiden
  • Informationen zum richtigen Löschen
  • Löschtechnik und Löschtaktik
  • Auswahl von und Umgang mit Handfeuerlöschern
  • Planung und Durchführung von Brandschutzübungen
  • Ablauf und Organisationspläne für den Brandschutz
  • Persönliche Schutzausrüstung, Atemschutz
  • Brandschutz aktuell
  • Erstellen von Checklisten für die Praxis
  • Brandlehre / Brandschutzmanagement

Praktische Ausbildung

  • Brandschutzbegehung in einem Großunternehmen mit fachmännischer Führung
  • Löschübung mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung.

Krisen-, Konflikt- und Stressmanagement
(16 Unterrichtsstunden)
 

  • Präventionstools
  • Umgang mit Widerstand und Stress
  • Deeskalationsstrategien
  • Maßnahmen bei Schock   
     

Jeder Elektroniker fängt mal klein an. Neben scharfer Beobachtungsgabe und Experimentierfreude sollte er ein fundiertes Wissen über Physik und Chemie haben. Grundlegendes Wissen und Verständnis über Strom, Spannung, Widerstand und Leistung sind die Grundvoraussetzungen um sich mit elektronischer Schaltungstechnik zu beschäftigen. Die folgenden Seiten vermitteln elementare Grundlagen der Elektronik, die jeder Elektroniker beherrschen sollte.

Brandschutzbeauftragter, gemäß nach AZAV (M-BIP), anerkannt durch die Ingenieurkammer-Bau (IK-Bau)

Preis auf Anfrage