Das 1x1 der Gruppenfreistellungsverordnungen - Kartellrechtskonforme Vertriebs-, Lizenz- und F+E-Verträge

Kurs

Online

Preis auf Anfrage

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Methodik

    Online

  • Dauer

    1 Tag

  • Beginn

    nach Wahl

- Freistellungsvoraussetzungen der Vertikal-,
Technologietransfer- und F+E-GVOen im Vergleich
- Abgrenzungsfragen, Risiken und Chancen für die Vertragsgestaltung
- Typische Vertragsbeschränkungen nach den jeweiligen Gruppenfreistellungsverordnungen gestalten
- Fallstudien zu Abgrenzungsfragen und Klauselbeispiele

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Online

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmensjuristen und Patentanwälte, sowie Mitarbeiter aus dem Bereich des Vertragsmanagements und Geschäftsführer sowie an externe Rechtsanwälte, die regelmäßig mit der Gestaltung und Beurteilung von Kauf-, Vertriebs-, Lizenz oder Forschungsverträgen betraut sind.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Erfolge dieses Bildungszentrums

2020

Sämtlich Kurse sind auf dem neuesten Stand

Die Durchschnittsbewertung liegt über 3,7

Mehr als 50 Meinungen in den letzten 12 Monaten

Dieses Bildungszentrum ist seit 13 Mitglied auf Emagister

Themen

  • Verträge
  • Vertragsgestaltung
  • Vertragsgestaltung
  • Verträge
  • Vertragsgestaltung
  • Verträge

Inhalte

Die Anforderungen des deutschen und europäischen Kartellrechts an die Gestaltung und Beurteilung von Kauf-, Vertriebs-, Lizenz- und Forschungsverträgen sind hoch. Beherrschen Sie diese Anforderungen rechtssicher?

- Die Referenten stellen die in der Praxis wesentlichsten kartellrechtlichen Gruppenfreistellungsverordnungen (GVO) in einen Zusammenhang, diskutieren ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten, um deren richtige Anwendung sicherzustellen.

- Nach dem Seminar kennen Sie die Grundprinzipien des Kartellrechts unter den wichtigsten GVOen und können diese im Kontext ihrer Bedeutung für die Vertragsgestaltung einordnen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erörterung von Abgrenzungsfragen, welche GVO mit ihren spezifischen Freistellungsvoraussetzungen für den zu beurteilenden Vertrag tatsächlich Anwendung findet. Gestaltungschancen werden in diesem Zusammenhang genauso behandelt, wie der Umgang mit notwendigen Anpassungserfordernissen, die sich aus einer unzutreffenden Beurteilung kartellrechtlicher Anforderungen aus der Vergangenheit ergeben.

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Das 1x1 der Gruppenfreistellungsverordnungen - Kartellrechtskonforme Vertriebs-, Lizenz- und F+E-Verträge

Preis auf Anfrage