Das Wagnis der Endlichkeit – Systemische Trauerbegleitung

Kurs

In Köln

1.000 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Ort

    Köln

  • Unterrichtsstunden

    70h

Diese Fortbildung spricht u. a. durch Yoga, Meditation und spirituelle Übungen alle Sinne an. Vielfältige Methoden erproben wir an Beispielen aus Ihrer Berufs- und Lebenspraxis.
Gerichtet an: Eingeladen zu dieser Fortbildung sind alle Menschen, die sich beruflich mit dem Kontext 'Tod und Trauer' befassen sowie am Thema Interessierte.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Herwarthstr. 22, 50672

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Dozenten

Andreas Brenneke

Andreas Brenneke

Trainer

Claudia Schmischke

Claudia Schmischke

Referentin

NLP, Körperarbeit & Gesundheit, Sport & Fitness, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung

Inhalte

Der Tod bricht oft unerwartet, manchmal brutal, zuweilen leise und fast unbemerkt in unser Leben ein. Immer jedoch ist die Begegnung mit dem Tod schmerzhaft, von Leid und Trauer geprägt.

Der Tod nimmt uns nicht nur geliebte Menschen, er verändert unser Leben auch von Grund auf, er führt uns an die Grenzen unserer Person und unserer Wirklichkeitskonstrukte.

Zugleich geht vom Tod eine eigenartige, nahezu unbezwingbare Faszination aus.

Unsere Gesellschaft hat um Sterben und Tod eine Mauer von Regeln, Mythen und Tabus errichtet. Daraus resultiert eine große Unsicherheit gegenüber trauernden Menschen. Sie konfrontieren uns mit unseren künftigen Schmerzen und mit unserer eigenen Endlichkeit.

Wir betrachten unsere Tradition wertschätzend und suchen nach angemessenen Bildern. Abschied und Loslassen spielen dabei eine zentrale Rolle. Dem Wechselspiel von Anspannung und Entspannung, Einatmen und Ausatmen, Geben und Empfangen sind wir unser ganzes Leben lang ausgesetzt bis zum letzten Ausatmen – dem Tod. Diese Fortbildung spricht u. a. durch Yoga, Meditation und spirituelle Übungen alle Sinne an. Vielfältige Methoden erproben wir an Beispielen aus Ihrer Berufs- und Lebenspraxis.

LERNINHALTE

- Gesprächsführung mit Trauernden, Begleitung des Trauerprozesses

- Umgang mit Sterbenden

- Systemische Skulpturarbeit

- Methoden ganzheitlicher systemischer Beratung

- Rollenspiele

- Yoga, Meditation, spirituelle Arbeit

- Körperarbeit

- NLP-Übungen

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: DAUER Die Fortbildung umfasst zwei Kompaktwochen mit 70 Unterrichtsstunden ANMELDUNG Bitte melden sie sich bis spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn unter Angabe der Kursnummer an. Mit der Anmeldung wird eine Zahlung von 20% fällig. Ausbildung 2 Kompaktwochen Mo. 16.11.09 bis Fr. 20.11.09 Mo.1.2.2010 bis Fr. 5.2.2010 tägl. 9.30 – 16.00 Uhr als Bildungsurlaub anerkannt
Maximale Teilnehmerzahl: 16

Das Wagnis der Endlichkeit – Systemische Trauerbegleitung

1.000 € inkl. MwSt.