Kurs derzeit nicht verfügbar

Datenschutz im Personalwesen - nur Inhouse buchbar -

Seminar

In Berlin ()

1001-2000 €

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Methodik

    Inhouse

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

Sie möchten gerne den rechtskonformen Umgang mit Beschäftigtendaten im Personalwesen umsetzen und aufrechterhalten? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Seminar „Datenschutz im Personalwesen - nur Inhouse buchbar-“ erhalten alle Beschäftigten im Personalbereich einen Überblick über die geltenden datenschutzrechtlichen Grundlagen hinsichtlich des Umgangs mit personenbezogenen Daten, die im Kontext des Beschäftigungsverhältnisses erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Auf emagister.de stellt Ihnen die DGI - Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit wichtige Informationen diesbezüglich zur Verfügung.

Als personalverantwortliche Person verwalten Sie ständig Informationen - von personenbezogenen Daten der Bewerbungsphase bis hin zur Pensionszahlung -. Diese müssen rechtskonform erhoben, verarbeitet und genutzt werden können. Einen sinnvollen Lösungsansatz stellen Praxisempfehlungen zur Prozesssteuerung und Dokumentensteuerung zur Umsetzung in Ihrer Organisation dar.

Generell ist der Personalbereich einer Vielzahl von Aufgaben und gesetzlichen Anforderungen ausgesetzt. Es wird immer wichtiger, datenschutzrechtliche Vorgaben zur Gewährleistung des informationellen Selbstbestimmungsrechts Ihrer Beschäftigten einzuhalten. Die Handhabung der Beschäftigtendaten kann relevante Auswirkungen auf Ihr Image und Ihre Reputation haben. In diesem Seminar wird Ihnen daher die Begründung, Durchführung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen aus Sicht der Personalverwaltung und deren rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten erläutert.

Interessiert? Dann fragen Sie doch nach mehr Informationen!

Hinweise zu diesem Kurs

Das Seminar bietet allen Beschäftigten im Personalbereich einen grundlegenden Überblick über die geltenden datenschutzrechtlichen Grundlagen hinsichtlich des Umgangs mit personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverhältnis erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Personalverantwortliche Personen erhalten Informationen, wie die personenbezogenen Daten von der Bewerbungsphase bis hin zur Pensionszahlung rechtskonform erhoben, verarbeitet und genutzt werden können. Konkrete Praxisempfehlungen zur Prozesssteuerung und Dokumentensteuerung bieten einen pragmatischen Lösungsansatz zur Umsetzung in Ihrer Organisation.

- Personalvermittler / Leiharbeitsfirmen - Personalleitung und Beschäftigte der Personalabteilungen - Führungskräfte mit Personalverantwortung - Datenschutzbeauftragte - Personal-/Betriebsratsmitglieder

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Datenschutz
  • Grundlagen Datenschutzrecht
  • BDSG
  • Beschäftigtendatenschutz
  • DSGVO
  • Elektronische Personalakte
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
  • TKG
  • Fernmeldegeheimnis
  • Zulässigkeit der Erhebung und Verarbeitung
  • Grundlagen zum Datenschutzrecht
  • Datenschutzrechtliche Begrifflichkeiten
  • Rechtmäßiger Umgang mit Beschäftigtendaten
  • Arbeitszeitdaten
  • Abwesenheits- und Krankheitsdaten
  • Rechtmäßige Leistungs- und Verhaltenskontrollen
  • TKG und Fernmeldegeheimnis
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Rechtmäßige konzerninterne Weitergabe
  • Rechtmäßiger Umgang mit Bilddaten der Beschäftigten

Dozenten

Ronny Neid

Ronny Neid

IT-Sicherheit, Datenschutz

Inhalte

Der Personalbereich ist in öffentlichen und nicht-öffentlichen Organisationen einer Vielzahl von Aufgaben und gesetzlichen Anforderungen ausgesetzt. Der Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben zur Sicherstellung des informationellen Selbstbestimmungsrechts Ihrer Beschäftigten wird zunehmend eine stärkere Bedeutung beigemessen. So kann der Umgang mit Ihren Beschäftigtendaten relevante Auswirkungen auf Ihr Image und Ihre Reputation begründen. In Abgrenzung zu Seminaren zum Beschäftigtendatenschutz, ist dieses Seminar insbesondere dazu angelegt die Begründung, Durchführung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen aus Sicht der Personalverwaltung und deren rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten zu erläutern.

Inhalt

  • Grundlagen zum Datenschutzrecht
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Begriffsbestimmungen
    • Datenschutzrechtliche Begrifflichkeiten
    • Personalakten-Begriff, Inhalt, Gliederung
    • Sachaktendaten
  • Rechtmäßiger Umgang mit Beschäftigtendaten
    • Arbeitszeitdaten
    • Abwesenheits- und Krankheitsdaten
    • Rechtmäßige Leistungs- und Verhaltenskontrollen
    • Videoüberwachung / Videoaufzeichnung
    • Assessment Center
    • TKG und Fernmeldegeheimnis
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Rechtmäßige konzerninterne Weitergabe
  • Rechtmäßiger Umgang mit Bilddaten der Beschäftigten
  • Zulässigkeit der Erhebung und Verarbeitung
  • Übermittlung und Weitergabe von Beschäftigtendaten an Dritte
  • Elektronische Personalakte / Papierakte (Zugriff, Aufbewahrung, Archivierung)
    • Bewerbungsverfahren
    • Fragen bei Bewerbungen
    • Recherchen in sozialen Netzwerken
    • Aufbewahrung / Löschung von Bewerberdaten
  • Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Rechte und Pflichten der Beschäftigten
  • Einwilligung im Beschäftigtenverhältnis
  • Rechtssichere Entsorgung / Vernichtung von pb Daten
  • Prozesssteuerung bei Einstellung neuer Beschäftigter (Datengeheimnis, Unterweisung)
  • Mitbestimmung und Mitwirkung durch den Betriebsrat / Personalrat
  • Ausblick auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Ordnungswidrigkeiten und Straftatbestände


Abschluss: Teilnahmebestätigung

Zusätzliche Informationen

Das Seminar ist ausschließlich Inhouse buchbar, Termine und Preis auf Anfrage

Datenschutz im Personalwesen - nur Inhouse buchbar -

1001-2000 €