IQF GmbH

Die Gefährdungsbeurteilung – Praxisseminar

5.0 1 Meinung
IQF GmbH
In Würzburg
  • IQF GmbH

495 
zzgl. MwSt.
PREMIUM-KURS
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Würzburg
Dauer 2 Tage
  • Seminar
  • Würzburg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Sie sind mit der Gefährdungsbeurteilung betraut worden? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Seminar „Die Gefährdungsbeurteilung – Praxisseminar“ werden Sie mit den relevanten Grundlagen zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung vertraut gemacht. Auf emagister.de stellt Ihnen die IQF GmbH wichtige Informationen zur Verfügung.

Das übergeordnete Ziel einer Gefährdungsbeurteilung ist es natürlich viele Gefährdungen zu vermeiden. Daher ist sie mit Berücksichtigung aller physischen und psychischen Belastungen in den zentralen Vorschriften ein Muss für Arbeitgeber-/innen und hat demnach in jeder Arbeits- und Gesundheitsschutzinitiave im Betrieb eine tragende Rolle. Wichtig zu erwähnen ist hierbei, dass der BR in diesem Bereich nach dem BetrVG umfangreiche Informations- und Mitbestimmungsrechte hat.

Damit Sie die Gefährdungsbeurteilung bestmöglich durchführen zu können lernen Sie in diesem Praxisseminar, wie Sie Gefahrenquellen gezielt im Betrieb aufdecken können. Außerdem beschäftigen Sie sich mit den rechtlichen Hilfsmitteln und dem Schwerpunkt der psychischen Belastungen.

Interessiert? Dann fragen Sie doch nach mehr Informationen!

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Würzburg
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Würzburg
Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem Seminar werden Sie mit den relevanten Grundlagen zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung vertraut gemacht. Sie lernen Ihr Beteiligungsmöglichkeiten als Betriebsrat-/in kennen und werden dazu befähigt, Gefahrenquellen im Betrieb aufdecken zu können. Sie erfahren, welche rechtlichen Hilfsmittel zur Verfügung stehen, um Probleme bei der Durchführung und Umsetzung der Maßnahmen zu beheben. Einer der Schwerpunkte wird hierbei auf dem wichtigen Bereich der psychischen Belastungen liegen, der ebenfalls durch die Gefährdungsbeurteilung erfasst werden muss.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Vortrag, Gruppenarbeit, Übungen, Dikussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzels- und Zweifelsfragen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Meinungen

5.0
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

S
Simona Andrea Meyer News Log Airline Logistik GmbH
5.0 29.05.2019
Über den Kurs: Da wir eine kleinere Gruppe waren konnte auf einzelne Fragen genauer eingegangen werden. Auch die Erfahrungen anderer Kollegen war sehr hilfreich.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gefährdungsbeurteilung
Rechtliche Grundlagen
Pflichten und Aufgaben der Arbeitgeber-/innen
Rechte und Pflichten der Beschäftigten
Mitbestimmungsrechte der BR
BR
Handlungsmöglichkeiten der BR
Betriebsvereinbarung der Gefährdungsbeurteilung
Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen
Maßnahmen zur entlastenden Gestaltung
Dokumentation der Maßnahme
Grundlagen zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung
Beteiligungsmöglichkeiten als Betriebsrat-/in
Gefahrenquellen im Betrieb aufdecken
Rechtlichen Hilfsmittel
Psychische Belastungen
BetrVG
Gefährdungen
Sicherheit

Themenkreis

SEMINARINHALT

  • Was ist eine Gefährdungsbeurteilung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Pflichten und Aufgaben der Arbeitgeber-/innen
  • Rechte und Pflichten der Beschäftigten
  • Mitbestimmungsrechte der BR
  • Handlungsmöglichkeiten der BR
  • Betriebsvereinbarung/Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen
  • Maßnahmen zur entlastenden Gestaltung
  • Dokumentation der Maßnahme

Zusätzliche Informationen

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96 Abs. 4 i.V.m. 96 Abs. 8 SGB IX zu tragen.

Seminargebühr 495,00 EUR zzgl. Unterkunfts- u. Verpflegungspauschale 240,00 EUR zzgl. ges. MwSt.