Kurs derzeit nicht verfügbar

Diskussions-Workshop: REACH in der Praxis

Kurs

In Mannheim ()

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Kursart

    Workshop

  • Dauer

    1 Tag

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer mit dem gesetzlichen Rahmen und den damit verbundenen Anforderungen vertraut zu machen. Sie erhalten die Grundlagen, um die Pflichten des eigenen Unternehmens einordnen und Maßnahmen einleiten sowie mit Anfragen von Lieferanten und Kunden umgehen zu können. Hierbei werden insbesondere die Klebstoffe, Elastomere und Produkte daraus und ihre Relevanz für REACH betrachtet.
Gerichtet an: REACH ist nicht nur Thema für die Chemieindustrie. Das Seminar richtet sich an alle Branchen und Personen, die sich mit REACH beschäftigen. Das Seminar wendet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte und so genannte "REACH-Beauftragte" aus den Bereichen Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Gefahrstoffmanagement, Einkauf, Vertrieb, Qualitätsmanagement und Produktion.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Inhalte

- Anforderungen der REACH-Verordnung an Hersteller, Importeure und Anwender von Elastomeren, Elastomerprodukten und Klebstoffen

Seit dem 1. Juni 2007 ist die neue Europäische Chemikalienverordnung REACH (Registration, Evaluation and Authorisation of Chemicals) in Kraft. Im Dezember 2008 wurde die erste Phase der Vorregistrierung abgeschlossen.

Nach der Vorregistrierung müssen die registrierungspflichtigen Unternehmen die benötigten Daten über die Stoffeigenschaften und die Informationen über Verwendung und Exposition zusammenstellen. Ziel ist es die Bedingungen für die sichere Handhabung der Stoffe über deren gesamten Lebensweg zu definieren und an die Kunden weiterzugeben.
Die nachgeschalteten Anwender (Downstream User) erhalten diese Informationen mit dem erweiterten Sicherheitsdatenblatt, womit sie zugleich selbst in die Pflicht genommen werden, die sichere Handhabung umzusetzen.

Die Registrierungspflichten unter REACH stellen eine große Herausforderung für Hersteller und Importeure von Chemikalien dar. Für nachgeschaltete Anwender wiederum ist die Verfügbarkeit der Rohstoffe in Frage gestellt, wenn die Lieferanten nicht registrieren oder Verwendungen nicht ausreichend bewerten.

In diesem Seminar werden die Grundlagen der REACH-Verordnung erläutert und an Beispielen veranschaulicht und diskutiert. Dabei wird auch auf die Besonderheiten bei Herstellung, Import und Anwendung von Elastomeren, Elastomerprodukten und Klebstoffen eingegangen.

Inhalte:

  • Was ist REACH? - Kernelemente der REACH-Verordnung
  • Einführung in die Grundlagen
  • Übergangsfristen und zeitlicher Ablauf
  • Was bedeutet REACH für mein Unternehmen?
  • Rollen und Pflichten in der Lieferkette - wer kommuniziert mit wem und worüber?
  • Was ist eine Verwendung? - Anwendung des use descriptor systems / Branchenstandards
  • Was ist ein Expositionsszenario?
  • Kandidatenstoffe (SVHCs) - wie können Sie die Informationspflichten erfüllen?
  • Wie relevant ist REACH für Hersteller, Importeure und Anwender von Elastomeren und Klebstoffen?
  • Unterstützungsangebote im Rahmen der Umsetzung
  • Wie kann sich ein Unternehmen auf die Pflichten von REACH vorbereiten?
  • Worüber sollte wie in der Lieferkette kommuniziert werden?

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Teilnahmegebühr: (bei Buchung von zwei Teilnehmern)1.150,00 € zzgl. MwSt.

Diskussions-Workshop: REACH in der Praxis

Preis auf Anfrage