EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

Seminar

In Hamburg

1.490 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Ort

    Hamburg

  • Dauer

    2 Tage

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wird das Bundesdatenschutzgesetz weitestgehend ersetzen. Damit kommen auf die Unternehmen und Behörden wichtige Veränderungen zu, die eine frühzeitige Beschäftigung mit den Details der Verordnung erfordern. Neue Prozesse müssen definiert werden. Compliance (Richtlinien, Arbeitsanweisungen Betriebsvereinbarungen, Checklisten und Outsourcing -Vertragsdokumente), sind zu überarbeiten. ”Datenschutz durch Technik (data protection by design)” und ”datenschutzfreundliche Voreinstellungen (data protection by default)” sowie einer „Datenschutz-Folgenabschätzung (data protection impact assessment)” erfordern neue angepasste technische und organisatorische Maßnahmen.Das Seminar vermittelt Ihnen die wichtigsten Änderungen und gibt Ihnen praxisbezogene Handlungsempfehlungen, um sich und Ihr Unternehmen oder Ihre Behörde bestmöglich auf die neue Rechtslage vorzubereiten.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen
Nagelsweg 55, 20097

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Es werden keine besonderen Kenntnisse vorausgesetzt

Datenschutzbeauftragte, Führungskräfte, Personalleiter, Betriebsräte, IT-Leiter, Revisoren und Mitarbeiter.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Erfolge dieses Bildungszentrums

2020

Sämtlich Kurse sind auf dem neuesten Stand

Die Durchschnittsbewertung liegt über 3,7

Mehr als 50 Meinungen in den letzten 12 Monaten

Dieses Bildungszentrum ist seit 13 Mitglied auf Emagister

Themen

  • Outsourcing
  • Datenschutz

Inhalte

    - Überblick über die EU-DSGVO
    - Was ändert sich, was bleibt gleich?

    - Schlüsselbegriffe der Grundverordnung

    - Begriff ”Verarbeitung” EU- DSGVO verzichtet auf die Dreiteilung Erheben - Verarbeiten - Nutzen

    - Die neuen Transparenz- und Informationspflichten als Teil der Datenverarbeitung

    - Dokumentationspflichten und Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

    - EU-konformes Verfahrensverzeichnis

    - Bestellung, Stellung und die neuen Aufgaben des Datenschutzbeauftragten nach der EUDSGVO

    - Datenschutz-Folgenabschätzung und Risikoanalyse als Ersatz für die Vorabkontrolle

    - Kontrolle von Outsourcing-Maßnahmen und Pflichten des Auftraggebers- strengere Anforderungen an Auftragsdatenverarbeiter ( ADV)

    - Einwilligungen/Marketing

    - Informationspflichten und Rechten der betroffenen Person

    - Umgang mit Beschäftigtendaten

    - Neue Anforderungen an den technischen Datenschutz- technisch-organisatorische Maßnahmen

    - Aufsichtsbehörden und Sanktionen (Neue Zuständigkeiten und Instrumentarien, die zukünftig ”abschreckenden” Bußgelder)

    - Die restliche neue Struktur des Bundesdatenschutzgesetzes ( BDSG)

    - Fazit: Bewertung der Änderungen und Diskussion

EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

1.490 € zzgl. MwSt.