Poko-Institut

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im Betrieb II

Poko-Institut
In Würzburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Würzburg
Dauer 20 Tage
Beginn 06.11.2019
  • Seminar
  • Würzburg
  • Dauer:
    20 Tage
  • Beginn:
    06.11.2019
Beschreibung

Der Strukturwandel in der Arbeitswelt hat dazu geführt, dass heute in vielen Unternehmen psychische Anforderungen wie Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, Leistungsbewertung und -druck, Informationsflut, hohe Verantwortung und zwischenmenschliche Probleme wesentliche Belastungsschwerpunkte darstellen. Diese führen zunehmend auch zu arbeitsbedingten psychischen und psychosomatischen Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen. Die Gesetzeslage im Arbeitsschutz trägt diesen Veränderungen Rechnung. Im Rahmen der Beurteilung von Arbeitsbedingungen sind gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz auch psychische Gefährdungsfaktoren zu ermitteln. Der Betriebsrat hat Sorge dafür zu tragen, dass diese Gefährdungsbeurteilung als zentrales Instrument eines präventiven betrieblichen Gesundheitsmanagements durchgeführt wird.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
06.Nov. 2019
Würzburg
97070, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 06.Nov. 2019
Lage
Würzburg
97070, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Schwerbehindertenvertretung,Personalrat,Betriebsrat

· Qualifikation

Zertifikat des Anbieters

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Druck
Betriebsrat
Arbeitsschutz

Themenkreis

Bestandsaufnahme - Erfolge und Hindernisse

  • Was ist im Betrieb in die Wege geleitet?
  • Wer war bisher daran beteiligt?
  • Welche Instrumente wurden verwendet?
  • Wie war die Mitarbeiterbeteiligung und was ist das Ergebnis?
  • Konnten aus den Ergebnissen bereits Maßnahmen umgesetzt werden?
  • Wie ist der Stand einzelner Maßnahmen?

Vertiefung

  • Aktualisierung des Aktions-/Zeitplans und der Verantwortlichkeiten
  • Veränderungsprozesse im laufenden System initiieren und begleiten
  • Betriebsvereinbarungen - bewährte Beispiele aus der Praxis

Fragen und Probleme - Erfahrungsaustausch

  • Austausch zum Projektverlauf
  • Instrumente der betriebseigenen Gefährdungsbeurteilung in derPraxis
  • Arbeit an eigenen Einzelfragen und Auswertung in der Gruppe