Gestaltung managementorientierter Entscheidungsvorlagen

Grundig Akademie
In Nürnberg und Hamburg

990 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 2 Standorten
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 2 Tage
Beginn 23.04.2018
weitere Termine
Beschreibung

Entscheidungsvorlagen stellen ein wirkungsvolles Arbeitsmittel dar, um schnell und zielführend Informationen an das Management weiterzugeben. Einer empfängerorientierten Gestaltung kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Dazu ist es erforderlich, die wichtigen Informationen zu identifizieren und anhand eines erkennbaren roten Fadens die „Key Messages“ aussagekräftig aufzubereiten. Dieses Ziel zu erreichen, ist keine Zauberei. Vielmehr sind Regeln zu beachten.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
23.Apr 2018
nach Wahl
Hamburg
Christoph-Probst-Weg 3, 20251, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
14.Mai 2018
Nürnberg
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 23.Apr 2018
nach Wahl
Lage
Hamburg
Christoph-Probst-Weg 3, 20251, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 14.Mai 2018
Lage
Nürnberg
Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie lernen, Entscheidungsvorlagen ergebnisorientiert zu strukturieren. Sie erlangen das Rüstzeug, die Inhalte bei der Erstellung eigener Entscheidungsvorlagen unmittelbar umzusetzen. Sie erhalten eine exemplarische Darstellung der Do's & Don‘ts einer Entscheidungsvorlagen, um einen intensiveren Einblick in die Praxis zu bekommen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter, die sich mit der Erstellung von Entscheidungsvorlagen befassen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Umgang mit der Informationsflut
Arten und Aufbau der Tabellen
Management
Gestaltung
Umgang mit Informationen
Verarbeitung von Informationen
Gestaltung von Vorlagen
Informationsverarbeitung
Arten und Aufbau von Diagrammen und Tabellen
Know-How

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Management

Themenkreis

Entscheidungsvorlagen stellen ein wirkungsvolles Arbeitsmittel dar, um schnell und zielführend Informationen an das Management weiterzugeben. Einer empfängerorientierten Gestaltung kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Dazu ist es erforderlich, die wichtigen Informationen zu identifizieren und anhand eines erkennbaren roten Fadens die „Key Messages“ aussagekräftig aufzubereiten. Dieses Ziel zu erreichen, ist keine Zauberei. Vielmehr sind Regeln zu beachten.

Zielgruppe

Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter, die sich mit der Erstellung von Entscheidungsvorlagen befassen

Ihr Nutzen
  • Sie lernen, Entscheidungsvorlagen ergebnisorientiert zu strukturieren.
  • Sie erlangen das Rüstzeug, die Inhalte bei der Erstellung eigener Entscheidungsvorlagen unmittelbar umzusetzen.
  • Sie erhalten eine exemplarische Darstellung der Do's & Don‘ts einer Entscheidungsvorlagen, um einen intensiveren Einblick in die Praxis zu bekommen
Methoden

Lehrgespräch, Kurzpräsentationen, Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Praxisfallarbeit

SchwerpunkteWie entwickelt man die „Story" für eine managementorientierte Entscheidungsvorlage?
  • Betrachtung von Adressat und Zielsetzung einer Entscheidungsvorlage
  • Umgang mit der Informationsflut
  • Ableitung von Story Line und Management Summary
  • Treffen aussagekräftiger Formulierungen
  • Bewertung des Umfangs: Klasse statt Masse
  • Kritische Erfolgsfaktoren
Wie ist eine managementorientierte Entscheidungsvorlage aufgebaut?
  • Basiselemente: Gliederung, Action Title, Überschrift, Quellen, Begriffserläuterungen etc.
  • Verwendung des eigenen Unternehmenslayouts (CI)
  • Auswahl von Schriftarten und Schriftgröße
  • Wirkung und Einsatz von Bildern und Textelementen
  • Einsatz von Farben und Kontrastelementen: Pfeile, Bubbles etc.
  • Praxisbeispiele für gute und weniger gute Entscheidungsvorlagen
Wie kann Zahlenmaterial anschaulich aufbereitet werden?
  • Arten und Aufbau der Tabellen
  • Ableitung aussagekräftiger Kennzahlen
  • Längs- versus Querschnittsanalyse
  • Diagrammtypen: ein- und zweiseitige Balken-/Säulendiagramme, Liniendiagramme, Kreis-/ Kuchendiagramme, Wasserfalldiagramme etc.
  • Auswahl und Einsatz geeigneter Diagrammtypen
  • Verwendung von Linienarten und Schraffuren bei Diagrammen
  • Do´s & Don‘ts bei der Darstellung von Zahlen

Zusätzliche Informationen

Die Preise verstehen sich: inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken

Dauer
2 Tage
9:00 – 17:00 Uhr

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen