Grundlagen der interkulturellen Kompetenz

Seminar

In Dresden, Hamburg, Frankfurt Am Main und an 7 weiteren Standorten

950 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    An 10 Standorten

  • Unterrichtsstunden

    7h

  • Dauer

    1 Tag

Interkulturelle Kompetenz                                                      

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Goethestr. 34, 13086

Beginn

auf Anfrage
Dresden (Sachsen)
Karte ansehen
Rosenstraße 36, 01067

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Stadttor 1

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Mainzer Landstraße 50, 60325

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen
Stadthausbrücke 1-3, 20355

Beginn

auf Anfrage
Munster (Niedersachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen
Baaderstraße 88-90, 80469

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen
Königstraße 10, 70173

Beginn

auf Anfrage
Wien (Australien)
Karte ansehen
Mariahilfer Straße 123, 1060

Beginn

auf Anfrage
Zürich (Schweiz)
Karte ansehen
Seefeldstrasse 69, 8008

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (10)

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • keineEinführung
  • Leitfragen
  • Praktische Umsetzung

Inhalte

Kurslevel:
Einsteiger

Zielgruppe:
Mitarbeiter, Manager, Geschäftsführer

Voraussetzungen:
keine

Methode:
Das nötige Know-how wird anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt. Praxisnahe Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenübungen trainieren den Transfer von der Theorie zur Praxis und fördern so die intensive Auseinandersetzung mit dem Seminarthema. Die individuelle Bearbeitung von Fragen und Alltagsbeispielen der Seminarteilnehmer runden das Seminar ab. Bei Bedarf können Audio- und Videoanalyse zur Verhaltensoptimierung eingesetzt werden. Darüber hinaus steht den Seminarteilnehmern/innen eine online gestützte Seminarnachbearbeitung als Mittel der Transfersicherung zur Verfügung.

Seminarziele:
Interkulturelle Kompetenz ist eine wichtige Schlüsselqualifikation, um in Organisationen mit multikulturellen Teams effizient zu arbeiten und internationale Geschäftsbeziehungen auf- und auszubauen. Häufig sind mangelnde Kenntnisse kultureller Unterschiede die Ursache für das Scheitern internationaler Geschäftsbeziehungen. Erst wenn Führungskräfte die kulturellen Besonderheiten ihres Ziellandes wirklich verstehen, gelingt es ihnen, einen Führungsstil zu entwickeln, der von den dortigen Mitarbeitern akzeptiert wird. Für Mitarbeiter eines internationalen Teams sind die Kenntnisse über kulturelle Besonderheiten ihrer Kollegen unverzichtbar, um Missverständnisse und Konflikte zu vermeiden. Dieses praxisintensive Seminar hilft Ihnen durch Methoden und Übungen, den täglichen Umgang mit Menschen verschiedener Kultur und Herkunft souverän zu meistern und multikulturelle Arbeitsgruppen zum Erfolg zu führen. Hierzu erfahren Sie, wie Sie schnell unterschiedliche Normen, Werte, Denk- und Ausdrucksweisen erkennen und verstehen.

Themen:
A. Einführung
Grundlagen interkultureller Kompetenz – Erkenntnisse der Kulturpsychologie - Interkulturelle Kommunikations- und Kooperationsmethoden

B. Leitfragen
Was versteht man unter Kultur? Welche kulturellen Unterschiede gibt es? Inwiefern prägt meine eigene Kultur mein Denken und Handeln? Wie wirke ich auf Menschen anderer Herkunft? Bestehen kulturelle Unterschiede hinsichtlich Arbeits- und Kommunikationsstil, Hierarchieverständnis und Führungsverhalten? Wie kann ich das Verhalten ausländischer Geschäftspartner und Mitarbeiter schneller verstehen und vorhersagen? Wie kann ich kulturell bedingte Konfliktpotentiale erkennen und ausräumen? Wie kann ich mit Menschen anderer Herkunft unmissverständlich kommunizieren? Wie werde ich schnell von Menschen anderer Herkunft akzeptiert? Welche Normen, Werte, Denk- und Verhaltensmuster muss ich kennen, um mit internationalen Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten? Wie kann ich mich optimal auf Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte vorbereiten? Worauf muss ich in Verhandlungen mit internationalen Geschäftspartnern achten? Wie gelingt es mir, internationale Projekte zum Erfolg zu führen?

C. Praktische Umsetzung
Kulturdefinition - Kulturvergleiche - Kulturelle Identität - Selbstreflexion - Sensibilisierung für kulturelle Werte und Normen - Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen - Kulturelle Verhaltensweisen erkennen und verstehen - Kulturbedingte Unterschiede in Denk- und Handlungsweisen richtig deuten - Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation - Kulturelle Ursachen für Missverständnisse - Lösung kulturbedingter Konflikte - Kulturelle Unterschiede in der Körpersprache - Steigerung der kulturellen Sensibilität - Führung interkultureller Teams - Verhandeln mit internationalen Geschäftspartnern - Training der interkulturellen Kompetenz durch Rollenspiele und Fallbeispiele - Vorbereitung auf Auslandaufenthalte - Kulturstandards wichtiger Länder und Regionen u.a. Deutschland, Japan, Russland, USA, Naher Osten, Afrika, Lateinamerika

Unsere dozenten

Herr Marcus Wiederstein studierte Elektrotechnik und Psychologie in Bochum, absolvierte danach eine kaufmännische Ausbildung bei der SGD und arbeitet seit mehr als 10 Jahren für die Comelio GmbH als Projektleiter, Berater und Trainer.

Veröffentlichungen:

  • "Grundlagen empirische Sozialforschung" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-23-1)

Erfahrung:
Projekte:
Er führt Projekte im Bereich Business Solutions (Data Warehousing, Projekt- und Wissensmanagement, Modellierung von Geschäftsprozessen) für Kunden in D, A, CH, USA und Indien durch. Dadurch bewegt er sich bei seinen Projekten in einem interkulturellen Rahmen, da die Kunden häufig international aufgestellt sind und die sich ergebenden Software-Systeme mit Hilfe von IT-Offshoring in Indien umgesetzt werden. Er betreut und leitet dabei die Software-Entwickler und System-Architekten direkt vor Ort und sorgt für eine entsprechende Aufnahme von Anforderungen, Klärung von Missverständnissen und kontinuierliche Kommunikation zwischen den Kulturen. Ebenso ist Herr Wiederstein dabei für das Controlling, für die Verhandlungen und die gesamte geschäftliche Korrespondenz mit den Kunden verantwortlich und hat einschlägige Erfahrungen mit den Mentalitätsunterschieden zwischen den Kulturen.

Forschung:
Er nahm an einem mehrjährigen Forschungsprojekt im Bereich der empirischen Sozialforschung teil, welches sich mit mehrdimensionalen Fragestellungen in einem interaktiven Fragebogen befasste und mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWi) finanziert wurde.

Webseite:

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Wiederstein




Zusätzliche Informationen

Interkulturelle Kompetenz ist eine wichtige Schlüsselqualifikation, um in Organisationen mit multikulturellen Teams effizient zu arbeiten und internationale Geschäftsbeziehungen auf- und auszubauen. Häufig sind mangelnde Kenntnisse kultureller Unterschiede die Ursache für das Scheitern internationaler Geschäftsbeziehungen. Erst wenn Führungskräfte die kulturellen Besonderheiten ihres Ziellandes wirklich verstehen, gelingt es ihnen, einen Führungsstil zu entwickeln, der von den dortigen Mitarbeitern akzeptiert wird. Für Mitarbeiter eines internationalen Teams sind die Kenntnisse über kulturelle Besonderheiten ihrer Kollegen unverzichtbar, um Missverständnisse und Konflikte zu vermeiden. Dieses praxisintensive Seminar hilft Ihnen durch Methoden und Übungen, den täglichen Umgang mit Menschen verschiedener Kultur und Herkunft souverän zu meistern und multikulturelle Arbeitsgruppen zum Erfolg zu führen. Hierzu erfahren Sie, wie Sie schnell unterschiedliche Normen, Werte, Denk- und Ausdrucksweisen erkennen und verstehen.

Grundlagen der interkulturellen Kompetenz

950 € inkl. MwSt.