Intensivseminar - Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) - Weiterbildung für Nichtelektriker gemäß DGUV Vorschrift 3

Kurs

In Nürnberg und Hamburg

650 € MwSt.-frei

Beschreibung

Dieses Seminar vermittelt die erforderlichen theoretischen Fachkenntnisse und gibt Anleitungen zu den notwendigen betrieblichen Einweisungen und dem Bestellvorgang zur elektrotechnisch unterwiesen Person.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen

Beginn

MärzAnmeldung möglich
SeptemberAnmeldung möglich
Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

MärzAnmeldung möglich
SeptemberAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Schichtführer, Schlosser, Instandhalter, Maschinenfahrer, Hausmeister, Monteure, Sicherheitsbeauftragte in Energieversorgungs- und Industriebetrieben, die nach DGUV Vorschrift 3 (bisherige BGV A3) als elektrotechnische Laien (Nichtelektriker) gelten und Arbeiten an elektrischen Anlagen durchführen sollen und auch ohne elektrotechnische Fachausbildung, allerdings unter Aufsicht einer Befähigten Person, zukünftig mit der Prüfung und Beurteilung von ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmitteln nach DIN VDE 0701-0702 betraut werden.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Technik
  • Elektrofachkraft
  • Unfallbeispiele
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Schutz gegen gefährliche Körperströme
  • Sicherheit gegen Gefahren des elektrischen Stromes
  • Vorsicht bei der Arbeit
  • Nichtelektriker
  • Kennenlernen elektrotechnischer Gefahren

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE

Management

Inhalte

Nach DGUV Vorschrift 3 dürfen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nur Elektrofachkräfte arbeiten. Stehen diese Fachkräfte nicht (in ausreichendem Maße) zur Verfügung, können die Unternehmen spezielle „elektrotechnisch unterwiesene Personen“ (EUP) einsetzen. Als EUP gilt, wer durch eine Elektrofachkraft für eine bestimmte Arbeit angelernt und eingewiesen worden ist. Die EUP muss dabei über die möglichen Gefahren sowie notwendige Schutzeinrichtungen und -maßnahmen unterrichtet werden.


Schwerpunkte
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Arbeitssicherheit: Aufgaben, Pflichten, Verantwortung
  • DGUV Vorschrift 3 (bisherige BGV A3) „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
  • Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Schutz gegen gefährliche Körperströme
  • Sicherheit gegen Gefahren des elektrischen Stromes
  • Fehler in elektrischen Anlagen, Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzmittel beim Bedienen elektrischer Anlagen
  • Unfallbeispiele in Wort und Bild aus dem Elektrobereich
  • Tätigkeitsfelder elektrotechnisch unterwiesenen Personen
  • Besondere Verhaltensregeln für elektrotechnisch unterwiesene Personen
  • Theoretische Prüfung

Zusätzliche Informationen

inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken zzgl. 50 Eur Prüfungsgebühr

Intensivseminar - Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) - Weiterbildung für Nichtelektriker gemäß DGUV Vorschrift 3

650 € MwSt.-frei