Internationale Werkstoffnormung

Seminar

In Stuttgart, Hamburg und Nürnberg

690 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Bei der Beschaffung oder Teilefertigung von Werkstoffen im Ausland stellt sich immer häufiger die Frage nach deren Austauschbarkeit. Mit fundierten Kenntnissen zur internationalen Werkstoffnormung lassen sich nicht nur Kosten in der Produktion und Lagerhaltung einsparen. Vor allem wird die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens erheblich gesteigert – eine Teilnahme am Seminar zahlt sich also ganz bestimmt aus.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen
Sandstr. 2 - 8, 90443

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen
Heilbronner Str. 43

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

• Sie erhalten einen Überblick über die internationale Normung und künftige Entwicklungen • Sie erlangen einschlägige Fachkenntnisse zu den unterschiedlichen Normenstrukturen der einflussreichsten Wirtschaftsmächte • Sie lernen die Normeninhalte richtig anzulegen und können im Anschluss des Seminars mit den diversen Bezeichnungs- und Nummernsystemen (Stahl, Stahlguss, Gusseisen, Nichteisenmetalle) souverän umgehen • Sie erlangen über die Übungsbeispiele Routine bei der Umschlüsselung der Werkstoffe

Mitarbeiter der Bereiche Aus- und Weiterbildung, Fertigung, Konstruktion, Materialwirtschaft, Qualitätswesen sowie Mitarbeiter von Normenabteilungen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Internationale Werkstoffnormung
  • Werkstoffe
  • Werkstoffwissenschaften
  • DIN
  • DIN Normen
  • Normen
  • Normung von Prozessen
  • Normgerechte Planung
  • ISO Normen
  • Qualitätssicherung

Dozenten

Dipl.-Ing. Heinz Günter  Trost

Dipl.-Ing. Heinz Günter Trost

...

Inhalte

Grundsätzliches zur internationalen Normung
• Erreichter Stand
• Wichtige Institutionen und deren internationale Verflechtung
• Vereinbarungen und Abkommen auf internationaler Ebene

Aufbau der Normenwerke einflussreicher Wirtschaftsmächte
• National
• Regional
• International

Bezeichnungs- und Nummernsysteme für Stähle, Gusseisen und Nichteisenmetalle einschließlich Legierungen
• Deutschland – DIN (alt)
• Europa – EN, EN ISO
• USA – ANSI, ASTM, AISI, SAE, UNS
• International – ISO
• Sonstige wie z. B. China, Indien, Japan, Russland

Beispiele zur Umschlüsselung von Eisenlegierungen
• Stähle
• Gusseisen

Beispiele zur Umschlüsselung von Nichteisenmetallen
• Aluminiumlegierungen
• Kupferlegierungen
• Magnesiumlegierungen
• Weitere NE-Legierungen

Ansprechstellen, weiterführende Literatur und Datenbanken (Übersicht)

Internationale Werkstoffnormung

690 € zzgl. MwSt.