Internationales Management

In Zittau

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Zittau

  • Dauer

    2 Jahre

Beschreibung

Dieser Masterstudiengang stellt sachsenweit eine Besonderheit dar, da es sich um einen kooperativen Master unter Verleihung eines 'Joint Degree' zwischen einer universitären Hochschule, dem Internationalen Hochschulinstitut (IHI) Zittau und einer Fachhochschule,der Hochschule Zittau/Görlitz, handelt. Dies ermöglicht den Erwerb eines universitären Abschlusses und damit den direkten Zugang der Master-AbsolventInnen zum Promotionsstudium am IHI Zittau oder an einer anderen Universität.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bakkalaureus oder einem Diplom.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Zittau (Sachsen)
Karte ansehen
Theodor- Körner- Allee 16, 02763

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

- Bachelor oder höherwertiger Abschluss (Univ., FH, BA oder andere europäische Hochschule) - Wirtschaftswissenschaftlicher Studienschwerpunkt - Für ausländische Studienbewerber: DSH Die Auswahl der Studierenden erfolgt durch eine Studienkommission.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Fachbereich: Wirtschaftswissenschaften

Standort:
Zittau

Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit:
4 Semester

Kooperationspartner:
IHI Zittau

Immatrikulation zum: Wintersemester

Inhaltliche Schwerpunkte:

Im Rahmen der Ausbildung im Master-Studiengang Internationales Management wollen wir Ihnen vor allem die folgenden Kompetenzen und Fähigkeiten vermitteln:

Fachkenntnisse im Bereich:

- Internationales Management
- Management
- Zusätzliche Fachkenntnisse

Fremdsprachenkenntnisse:

- Wirtschaftsfremdsprache Deutsch
- Englisch
- Polnisch
- Tschechisch

Für alle Studierenden ist verpflichtend vorgesehen, im Pflichtbereich zwei Module in verschiedenen (Wirtschafts-)Fremdsprachen zu belegen. Für deutsche Studierende Englisch und Polnisch oder Tschechisch, für nicht-deutsche Studierende Deutsch oder auch CZ und PL, wenn bereits in Deutschland ein entsprechendes Studium abgelegt wurde und Englisch.

Interkulturelle Kompetenzen:

- Module Internationales Management I
- Wahlfach Interkulturelle Kommunikation

Zusätzlich fördern wir die interkulturelle Kompetenz der Studierenden durch die interkulturelle Mischung jedes Jahrgangs.

Soft-Skills:

- Analytische Fähigkeiten
-Teamfähigkeit
- Rhetorische Fähigkeiten

Die Herausbildung analytischer und rhetorischer Fähigkeiten sowie Teamfähigkeiten werden in allen Veranstaltungen, insbesondere aber in den Seminarveranstaltungen durch aktive Mitarbeit der Studierenden gefördert.

Programm (Internationales Management)

Internationales Management I

Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit
Definition „Internationales Unternehmen"
Messung der Internationalität von Unternehmen
Internationalität und Unternehmenserfolg
Analyse der Umwelt internationaler Unternehmen
Kultur als Bestandteil der Umwelt internationaler Unternehmen
Politische, technologische und rechtliche Rahmenbedingungen internationaler Unternehmenstätigkeit
Tätigsein in unterschiedlichen Währungsräumen als Charakteristikum internationaler Unternehmenstätigkeit

Internationales Management II

Auslandsmarktwahl
Auslandsmarktanalyse
Standortwahl
Formen des Auslandsmarkteintritts
Formen des Außenhandels
Außenhandelstheorien
Internationale Kooperationen und Allianzen
Direktinvestitionen
Joint Ventures versus 100%ige Tochtergesellschaften
Akquisition versus Neugründung
Theorien der Direktinvestition

Internationales Management III

Koordination als Kernaufgabe des Internationalen Managements
Strukturelle Koordination
Technokratische Koordination
Personelle Koordination
Kulturelle Koordination
Internationale Unternehmen/Strategien im Spannungsfeld von Globalisation und Lokalisation
Die Rolle von Tochtergesellschaften
Internationalisierungsprozesse
Produktlebenszklustheorie von Vernon
Inkrementelle Internationalisierungsprozesse versus Quantum Change
Epochen, Episoden und Evolution im Internationalisierungsprozess von Unternehmen

Bewerbungszeitraum (im Jahr des jeweiligen Studienbeginns):

Wintersemester: 01. Mai - 15. Juli
Der Endtermin 15. Juli bei Studiengängen mit Auswahlverfahren (NC-Studiengänge) ist als Ausschlussfrist (Posteingang!) unbedingt einzuhalten!
Bewerber, die bereits im Besitz des Abitur- oder Fachhochschulreifezeugnisses sind, sollten ihre Bewerbung bis Mitte Juni einreichen.

Preis auf Anfrage