Grundig Akademie

Netzwerk-Monitoring - Rund um die Uhr das Netzwerk im Blick!

Grundig Akademie
In Nürnberg

950 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Nürnberg
Dauer 2 Tage
Beginn Oktober
weitere Termine
Beschreibung

IT Infrastrukturen wachsen stetig und durchdringen alle Bereiche der Wirtschaft sowie des täglichen Lebens. IT Infrastrukturen, egal ob groß oder klein, sind heute Lebensadern von Unternehmen und Organisationen und somit kritische Funktionseinheiten, die mit höchster Priorität gemanagt werden müssen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

OktoberAnmeldung möglich
AprilAnmeldung möglich

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
11 Jahre bei Emagister

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Monitoring
Server
Planung
IT
Netzwerk
Netzwerkgrundlagen
Kenntnisse
Server
Zweck
Sinn
Überwachungsserver
Monitoring

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Management

Themenkreis

SchwerpunkteGrundlagen des Monitoring
  • Sinn und Zweck der Netzwerküberwachung
  • Planung / Konzept einer Netzwerküberwachung
Monitoring Lösungen auf dem Markt und Vergleich
  • Open Source Produkte
  • Kommerzielle Standard-Lösungen
  • Lösungen mit und ohne Agenten (Satelliten)
Überblick diverser Protokolle im Netz
  • Einführung SNMP
  • Einführung in WMI
  • Einführung in NetFlow, S-Flow, J-Flow, IPFIX
  • Einführung Packet Sniffer
Allgemeine Voraussetzungen im Netzwerk für das Monitoring
  • Überwachungsserver
  • Aktivieren von SNMP, WMI und Flow auf den Endgeräten
Installation und Grundkonfiguration eines Monitoring-Tools
  • Einrichten eines Adminstratorkontos
  • Credentials für Windows, SNMP, VM, Linux hinterlegen
  • Integration von Active Directory
Die verschiedenen Benutzer-Oberflächen
  • Windows-Konsole
  • Web-Interface
  • Mobile Apps