Schutzmaßnahmen; Schutz gegen elektrischen Schlag

In Frankfurt Am Main

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Ort

    Frankfurt am main

  • Dauer

    1 Tag

Beschreibung

Struktur der Norm; nationale Ergänzungen. BetrSichV und die Einbindung 'Technischer Regeln. Qualifikation elektrotechnischer Mitarbeiter.
Gerichtet an: Planungs- und Betriebsingenieure, Konstrukteure, Sicherheitsingenieure, Techniker und Meister mit Führungs- und Fachverantwortung aus Elektrizitätswirtschaft, Industrie und Handwerk sowie Mitarbeiter von Behörden und Überwachungseinrichtungen. Mitarbeiter, die in eigener Fachverantwortung. selbstständig arbeiten.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Stresemannallee 15, 60596

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

A. Roth

A. Roth

Referent

Berufsgenossenschaft Elektro Textil Feinmechanik, Köln

D. Seibel

D. Seibel

Referent

H.-P Steimel

H.-P Steimel

Referent

Inhalte

Neue VDE 0100 Teil 410 - Schutzmaßnahmen; Schutz gegen elektrischen Schlag -

Basis- und Fehlerschutz -Zusätzlicher Schutz - Neue Regelungen für den Personenschutz

Kurzübersicht

Rechtliche Bedeutung der Normenreihe VDE 0100, Regeln der Technik sicher umsetzen, insbesondere DIN VDE 0100 Teil 410. Diese Norm definiert den “Schutz gegen elektrischen Schlag” (Personenschutz). In der neuen Norm werden die aktuellen Sicherheitsregelungen zusammengefasst und verbindlich beschrieben. Für Steckdosenstromkreise bis 20 A sowie Endstromkreise mit handgeführten
Arbeitsmitteln (elektrische Verbrauchsmittel) sind zusätzliche Schutzeinrichtungen .

Nur so können Unfälle vermieden und Risiken beim Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln ausgeschlossen bzw. minimiert werden. Auch die Unterrichtung über Änderungen bestehender und zur Einführung neuer Normen gehört zum Ziel dieses Seminars. Die Verantwortung von
Unternehmern, Führungskräften und Elektrofachkräften für den sicheren Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmitteln nach VDE 0100 Teil 410, BetrSichV und BGV A3 wird an praktischen Beispielen vorgestellt.

  • Zusammenwirken der DIN VDE 0100 Teil 410 mit der Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel" (BGV A3)
  • Struktur der Norm; nationale Ergänzungen
  • BetrSichV und die Einbindung “Technischer Regeln
  • Qualifikation elektrotechnischer Mitarbeiter

Programm

  • Rechtsgrundlagen für den elektrotechnischen Praktiker
  • Neue Festlegungen für Steckdosenstromkreise
  • Auswahl der Schutzeinrichtungen
  • Netzformen und mögliche ergänzende Maßnahmen
  • Verzicht auf den zusätzlichen Schutz
  • Prüfung elektrischer Anlagen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Teilnehmergebühr: (enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen) Preise: VDE-Mitglieder: € 450,00 Nichtmitglieder: € 490,00

Schutzmaßnahmen; Schutz gegen elektrischen Schlag

Preis auf Anfrage