Poko-Institut

Symposium: Betriebsrätinnen und Frauen in Unternehmen

Poko-Institut
In Münster

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Münster
Dauer 16 Tage
Beginn nach Wahl
  • Seminar
  • Münster
  • Dauer:
    16 Tage
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

In diesem Symposium lernen Sie mit männlich geprägten Strukturen umzugehen und diese für sich zu nutzen. Sie erfahren, welche Trends die derzeitige Diskussion zur Gleichstellung bestimmen. Natürlich zeigen Ihnen unsere Expertinnen auf, mit welchen rechtlichen Rahmenbedingungen Sie als Betriebsrätin Entgelt-Modelle anregen und aktiv begleiten können und wie Sie mit sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz umgehen können. In diesem Symposium, das sich ausschließlich an Frauen richtet, haben Sie in acht Vorträgen mit Diskussion eine Plattform, sich aktiv mit unseren Expertinnen auszutauschen, in lebendigen Vorträgen mitzuwirken, den eigenen Blickwinkel zu erweitern und persönlichen Fragen und eigene Anliegen zu erörtern. Ein praxisnahes Symposium von Frauen für Frauen!

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Münster (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Engelstraße 39, 48143

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Betriebsrat

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vortrag

Themenkreis

1. Tag

1. Vortrag:

Chancengleiche Betriebsstrukturen als Auftrag desBetriebsrats

  • Zum Stand der Dinge: Gleichberechtigung oder Chancengleichheit?
  • Gender - das soziale Geschlecht
  • Klischees zu Geschlechterrollen - eigene und inbetrieblichen Zusammenhängen
  • Arbeitsteilung der Geschlechter und ihre Auswirkungen auf dieChancengleichheit
  • Gender Mainstreaming - Strategien der Politik undeuroparechtliches Prinzip für mehr Chancengleichheit
  • Individualrechtlicher Rahmen chancengleicher Strukturen(Überblick)

2. Vortrag:

Machtvolle BR-Strategien für Erfolg - (k)eine Frage desGeschlechts

  • Wertschätzende BR-Kultur als Basis zum Erfolg
  • Kreative und effektive Strategien entwickeln, von der Vision zurAktion
  • Eigene Stärke herausfinden, selbstbewusst agieren
  • Männliches und weibliches Kommunikationsverhalten kennen undnutzen
  • Gezielte Strategien im Umgang mit Macht und männerdominiertenGremien
  • Mitarbeit in wichtigen Gremien (z.B. Wirtschaftsausschuss,Aufsichtsrat)
3. Vortrag: Neues zum Mutterschutz
  • Neuerungen durch die Reform des MuSchuG im Überblick
  • Erweiterung des persönlichen Anwendungsbereiches des Gesetzes
  • Neue Arbeitgeberpflichten bei der Arbeitsplatzgestaltung
  • Gefährdungsbeurteilung und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Flexible Beschäftigungsverbote z.B. bei Nacht- und Sonntagsarbeit
  • Verlängerung der Mutterschutzfristen in einzelnen Fällen
  • Der besondere, teilweise erweiterte Kündigungsschutz
4. Vortrag: Das Entgelttransparenzgesetz - mehr Gerechtigkeit fürFrauen?
  • Verbot der unmittelbaren und mittelbaren Entgeltbenachteiligung -Begriff und Gesetz
  • Lohndiskriminierung im eigenen Unternehmen? - Auskunftsanspruchnutzen und Transparenz herstellen!
  • Definition der gleichen und gleichwertigen Arbeit -benachteiligungsfreie Entgeltsysteme
  • Ein Werkzeugkasten für die Praxis: eg-check.de
  • Beteiligung des Betriebsrats - konkrete Strategien für dieUmsetzung im eigenen Betrieb
  • Verdeckte Diskriminierung erkennen und wirksam entgegenwirken

2. Tag:

5. Vortrag:

Sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz - nicht mit uns!

  • Sexuelle Belästigung und Geschlechterrollenstereotype- aktuelleErgebnisse der Sozialforschung
  • Aktuelle Rechtsprechung: Was ist wann sexuelle Belästigung?
  • Prävention, Aufklärung und Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber
  • Beschwerdestelle, Ansprechpartner im Betrieb, Betriebsvereinbarung
  • Als Betriebsrat aktiv handeln - rechtliche Handlungspflichten desArbeitgebers einfordern
  • Wie setze ich mich zur Wehr? Handlungsmöglichkeiten derBelästigten

6. Vortrag:

Elternzeit und dann?

  • Zeitpunkt und Länge der Elternzeit
  • Elternzeit richtig anmelden und gestalten
  • Was mache ich: Elternzeit „null“ oder Teilzeit?
  • Besonderheiten der Teilzeit in der Elternzeit
  • Das Arbeitsverhältnis nach der Elternzeit
  • Neu: Die „befristete“ Teilzeit
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

7. Vortrag:

Durchsetzungsvermögen - leicht gemacht!

  • Wann wirkt frau souverän? - wichtige Merkmale
  • Gekonnt und überzeugend argumentieren
  • Bewusst die Kraft der Emotion einsetzen
  • 10 Wege „nein“ zu sagen
  • Zielorientiert Fragetechniken nutzen
  • Ergebnisorientiert Interessen vertreten und Vereinbarungenfestlegen

8. Vortrag:

Häusliche Pflege und Beruf - neues zur Pflegezeit undFamilienpflegezeit

  • Was ist das eigentlich: Pflege- und Familienpflegezeit?
  • Die kurzzeitige Arbeitsverhinderung bei akutem Pflegebedarf
  • Freistellung während der Pflegezeit
  • Umfang und Dauer der Pflegezeit
  • Die (anschließende) Familienpflegezeit
  • Kündigungsschutz während der (Familien-)Pflegezeiten
  • Vergütung oder Darlehen, was wird eigentlich gewährt?
  • Folgen der Auszeit für die Rente