Kurs derzeit nicht verfügbar
Forum Institut für Management GmbH

Update Zahlungsverkehrsrecht - unter Berücksichtigung der neuen Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)

Forum Institut für Management GmbH
In Frankfurt ()

Preis auf Anfrage

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Thema Zahlungsverkehr ist in vollem Gange! Derzeit werden die ersten Testläufe für die Schnittstellen der neu auf den Markt drängenden Zahlungsinformationsdienste und Zahlungsauslösedienste bei Sparkassen und Banken durchgeführt. Dies ist ein recht technisches Unterfangen. Getestet wird, ob die bei einzelnen Instituten zur Verfügung gestellte Schnittstelle auch wirklich offen genug ist. Diese Testläufe werden ein paar Wochen andauern. Für die Kreditwirtschaft und die bisherigen Zahlungsdienstleister (Sparkassen und Banken) wird dann im September 2019 der "Frosch ins Wasser springen". Ab dann gelten u.a. die neuen Zugriffsrechte (= 2. Teil der PSD 2 Umsetzung) der Drittdienstleister. Selbstverständlich werden die sich daraus ergebenden Veränderungen in dem Praxisseminar Update Zahlungsverkehrsrecht eingebaut und berücksichtigt.

Das Seminar Update Zahlungsverkehrsrecht eignet sich in ganz besonderer Weise auch für Nichtjuristen und Einsteiger-Juristen, die sich einen guten Überblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen. Gesetzliche Neuregelungen in 2018 - wie die Umsetzung des 3. Teils des Zahlungskontengesetzes zur Entgelt-Transparenz und die im Januar 2018 in Kraft getretene Zahlungsdiensterichtlinie II (PSD 2) werden verständlich vorgestellt. Anhand aktueller Rechtsprechung werden ausgewählte rechtliche Probleme zum Thema Zahlungsverkehr erläutert. Ausführlich geht der Referent auf die Zulässigkeit bzw. Unzulässigkeit einz

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieses Praxisseminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Banken und Sparkassen, insbesondere aus den Abteilungen:
- Zahlungsverkehr
- Recht
- Revision
- Kontoführung
- Marktfolge Passiv
- und an Filialleiter, Regionalleiter, Kundenberatung und -betreuung. Das Seminar eignet sich in ganz besonderer Weise auch für Nicht-Juristen und Einsteiger-Juristen, die sich einen guten Überblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Zahlungsverkehr
Banking
Rechtsprechung

Themenkreis

- Neuerungen nach dem Inkrafttreten der "EBA RTS" zum 14.09.2019? - Wie funktioniert die starke Kundenauthentifizierung (SCA), ab wann ist sie zwingend und wann kann auf sie verzichtet werden? - Welche Anforderungen gibt es für den technischen Zugang von Drittanbietern (XS2A) und die Identifikation von Zahlungsauslösediensten (ZDA) + Kontoinformationsdiensten (KID) nach den EBA RTS? - Anpassung der Geschäftsbedingungen zum 14. September 2019 - Neue Entwicklungen bei der Digitalisierung des Zahlungsverkehrs: "Instant Payments", "digitale girocard", "digitale Kreditkarte", "Google Pay", "Apple Pay", Identitätsplattform "YES" u.v.m. - Neuste Entwicklungen: Preisrecht - Entgelte - Abmahnungen - Ausgewählte Rechtsfragen zum Thema Zahlungsverkehr... und vieles mehr!

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen