BPM BauProjektManagement Seminare

VOB/B — Nachtragsmanagement und Bauzeitverzögerung

BPM BauProjektManagement Seminare
In Hamburg, Berlin, München und an 10 weiteren Standorten

319 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 13 Standorten
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
Beschreibung

Im Seminar erläutert der Referent u.a. wann Nachtragsforderungen begründet sind, wie Sie mit Vertragsstrafen und Ansprüchen auf Verzugsschadenersatz umgehen, welche finanziellen Ansprüche für Behinderungsfolgen Sie geltend machen können und die Konsequenzen von und den sicheren Umgange mit Bauzeitverzögerungen.
Gerichtet an: Architekten und Ingenieure, Planer und Projektleiter, Kalkulatoren, Bauunternehmer und Handwerker, Bauleiter und Bauüberwacher

Einrichtungen (13)
Wo und wann

Lage

Beginn

Augsburg (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Berlin
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Dresden (Sachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Erfurt (Thüringen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Hannover (Niedersachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Leipzig (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Mannheim (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (13)

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ihr Referent erläutert Ihnen den sichern Umgang mit Nachträgen, Bauzeitverzögerungen und Schlussrechnungsprüfungen. Unter Berücksichtigung der aktuellsten Rechtssprechung und mit Hilfe vieler Praxisbeispiele erläutert er typische Probleme und vermittelt die komplexen Zusammenhänge lebendig und anschaulich. Nach dem Seminar gehen Sie gekonnt mit Nachträgen und Bauzeitverzögerungen um und kennen Sie Ihre Ansprüche und Rechte rund um das Nachtragsmanagement. Sie kennen die Auswirkungen der neuesten Rechtsprechung auf Ihre Rechte und Pflichten und wissen, wie Sie Nachtragsforderungen erfolgreich durchsetzen. Auch wissen Sie, wie Sie Nachtragsforderungen schon im Vorfeld vermeiden können.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich an Aufraggeber und Auftragnehmer von Bauleistungen, Architekten, Bauingenieure, Fachplaner und Sonderfachleute, Projektsteuerer, Bauträger, Generalunternehmer, Projektmanagementgesellschaften, Landes- und Kommunalbauämter und private und öffentliche Auftraggeber.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

VOB
Baurecht
Bauzeitverzögerungen
Nachtragsmanagement
Bauzeit
Schlussrechnungsprüfung nach VOB/B
Bauzeitverzögerung
Nachtrag am Bau
VOB/B
VOB 2016
VOB/B 2016

Dozenten

Andrea Maria Kullack
Andrea Maria Kullack
Rechtsanwältin Bau- und Vergaberecht

- Lehrbeauftragte für Vergaberecht TU Darmstadt - Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e.V. - Vorsitzende des Vergabezirkels Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V. - In-house Schulungen, Seminare

Christian D. Esch
Christian D. Esch
Rechtsanwalt für Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht

Hans-Christian Harder
Hans-Christian Harder
Rechtsanwalt für Bau - und Architektenrecht

Rechtsgebiete - Bau- und Architektenrecht - Grundstücks- und Immobilienrecht Beruflicher Werdegang - Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam - 2002 Zulassung als Rechtsanwalt - Mitarbeit bei Leinen & Derichs bis 2007 - seit 2008 Partner bei MD Rechtsanwälte Vortragstätigkeit - "Gewährleistungsansprüche bei Mängeln" 3. Märkische Immobilienmesse - Referent des BPM BauProjektManagement GbR

Hans-Joachim Lagier
Hans-Joachim Lagier
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Markus Cosler
Markus Cosler
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Themenkreis

Das Seminar ist auch Bestandteil der Seminarreihe » VOB KOMPAKT

Im Seminar erläutert der Referent u.a. wann Nachtragsforderungen begründet sind, wie Sie mit Vertragsstrafen und Ansprüchen auf Verzugsschadenersatz umgehen, welche finanziellen Ansprüche für Behinderungsfolgen Sie geltend machen können und die Konsequenzen von und den sicheren Umgange mit Bauzeitverzögerungen.
Denn: Rechtssicheres Wissen zu diesem Thema ist die Grundlage für einen erfolgreichen Umgang mit Nachträgen und hilft Bauablaufstörungen und Anspruchsverluste zu vermeinden.

Im Seminar erfahren Sie alles Wissenswerte ...
... über die rechtlichen und baubetrieblichen Grundlagen der Nachtragsforderungen.
... über die Gründe und Ursachen für Streitigkeiten über Nachtragsforderungen aus Sicht beider Vertragsparteien.
... um mit Nachträgen erfolgreich und rechtssicher umzugehen.
... über Ihre Ansprüche und Rechte bei Bauzeitverzögerungen.

Unser Referent vermitteln anhand vieler Praxisbeispiele und Praxistipps fundierte Kenntnisse und Hintergrundwissen zur VOB/B. Ihre Fragen stehen dabei im Mittelpunkt und werden vom Referenten beantwortet.

Seminarinhalte:

Anspruchsgrundlagen
  • Anpassung Ausführungsfristen nach §§ 5.1-5.4, §§ 6.2-6.4 VOB/B
  • Preisanpassung nach §§ 2.3 bis 2.8 VOB/B
    • Massenmehrungen, Massenminderungen, Geänderte Leistungen, Zusätzliche Leistungen, Entfallene Leistungen, Besonderheiten bei Pauschalverträgen, Stundenlohnarbeiten
  • Entschädigung nach § 642 BGB
  • Schadensersatz nach § 6.6 VOB/B
  • Vertragsstrafe nach § 11 VOB/B
Fallgruppen
  • Verspäteter Zuschlag, Unterbrechung, Beschleunigung mit und ohne Anordnung
  • Vorunternehmer (fehlende bzw. mangelhafte Leistung)
  • Verspätete oder fehlerhafte Planlieferungen
  • Mengenmehrungen
  • Geänderte oder zusätzliche Leistungen
Bauzeitverzögerungen
  • Rechte Auftraggeber (Schadensersatz, Rücktritt, Vertragsstrafe)
  • Rechte Auftragnehmer (Mehrvergütung, Bauzeitverlängerung)
  • Bedeutung von Bauzeitenplänen und Vertragsterminen
  • Arten relevanter Störungen, Störungen erkennen und behandeln
  • Wann liegt Bauzeitverzug vor?
  • Behinderungsanzeigen/Ansprüche auf Bauzeitverlängerung
    • Zahlungsansprüche aus Verzug, Zahlungsansprüche aus Behinderung

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen