Vollstreckung ins Grundbuch

Seminar

In Husum

210 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Ort

    Husum

  • Dauer

    1 Tag

Die Vollstreckung ins Grundbuch stellt oft ein Buch mit sieben Siegeln dar. Die Unsicherheit aufgrund fehlender Kenntnisse führt in der Praxis dazu, dass erfolgreiche Vollstreckungsversuche in das Grundbuch nicht unternommen werden und die Akten der 08/15-Vollstreckung chancenlos ausgeliefert sind. Johannes Kreutzkam, Dipl.-Rechtspfleger a.D., jahrzehntelanger Dozent mit dem Schwerpunktthema Vollstreckung ins Grundbuch bringt Licht ins Dunkel.
Gerichtet an: Qualifizierte RA-Fachangestellte, Rechtsfachwirte, Rechtsanwälte.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Husum (Bayern)
Karte ansehen
Schleswiger Chaussee 65, 25813

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Vorkenntnisse in der allgemeinen Zwangsvollstreckung sind von Vorteil.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Dozenten

Johannes  Kreutzkam

Johannes Kreutzkam

FH-Dozent, Dipl.-Rpfl.

Fachhochschuldozent / Fachkoordinator für Gerichtsmanagement, Dozent für Handels- und Gesellschaftsrecht, Zwangsvollstreckungs-, Zivilprozess- und Kostenrecht an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege - Fakultät Rechtspflege. Diplom-Rechtspfleger mit zusätzlichem Verwaltungsdiplom. Rechtspfleger beim Amtsgericht Nordhorn von 1968 bis 1974, anschließend Verwaltungsleiter und hauptberufliche Lehrkraft des Fachbereichs Rechtspflege in Hildesheim.

Inhalte

Die Vollstreckung ins Grundbuch stellt oft ein Buch mit sieben Siegeln dar. Die Unsicherheit aufgrund fehlender Kenntnisse führt in der Praxis dazu, dass erfolgreiche Vollstreckungsversuche in das Grundbuch nicht unternommen werden und die Akten der 08/15-Vollstreckung chancenlos ausgeliefert sind. Johannes Kreutzkam, Dipl.-Rechtspfleger a.D., jahrzehntelanger Dozent mit dem Schwerpunktthema Vollstreckung ins Grundbuch bringt Licht ins Dunkel durch anschauliche Beispiele der trockenen Materie, so dass die Teilnehmer motiviert und informiert mit der Vollstreckung ins Grundbuch in neue Gebiete vorstoßen.

Schwerpunkte:

  • Auswertung eines Grundbuchauszugs (u.a. Belastungen in Abt. II)
  • Bedeutung und Eintragungsvoraussetzung der Zwangssicherungshypothek
  • Befriedigungsweg und -aussichten
  • Verkehrswertermittlung
  • Zwangsversteigerungsantrag (Zeitpunkt, Rangordnung, Beschlagnahme, Umfang, Beteiligte, Einstellungsverfahren)
  • Pfändung von Rückgewähransprüchen, Eigentümergrundschulden, Eigentumserschaffungsansprüchen, sonstigen Anwartschaftsrechten
  • notwendige Eintragung der Pfändung ins Grundbuch
  • Zwangsversteigerungstermin (Vorbereitung, Anträge, Gefahren für den Gläubiger, geringstes Gebot, Meistgebot, sog. „Bargebot“)
  • Zwangsverwaltung und Konkurrenz zur Pfändung von Mieten
  • aktuelle BGH-Rechtsprechung

Das Seminar ist Element des Lehrgangs Sachbearbeiter Zwangsvollstreckung. Kann aber auch einzeln gebucht werden.

In Verbindung mit folgenden Seminaren kann ein Zertifikat zum Sachbearbeiter Zwangsvollstreckung erworben werden:
Grundlagen der Zwangsvollstreckung
Forderungspfändung und aktuelle Rechtssprechung

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Mit SeminarCard 105,00 EUR zzgl. 19% USt. (124,95 EUR) (bei Einzelbuchung), Achtung: Bei Lehrgangsbuchung 'Sachbearbeiter Zwangsvollstreckung' vergünstigter Gesamtpreis.
Maximale Teilnehmerzahl: 24

Vollstreckung ins Grundbuch

210 € zzgl. MwSt.