Das Fortbildungszentrum Köln-Kalk

Vorurteilsbewußte Erziehung- Pädagogische Ansätze zur Stärkung der inklusiven Kompetenz von Kindern

Das Fortbildungszentrum Köln-Kalk
In Köln

160 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Niveau Anfänger
Ort Köln
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
  • Kurs
  • Anfänger
  • Köln
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

In diesem Seminar betrachten wir vorhandene pädagogische Konzeptionen gegen Diskriminierung – allen voran die vorurteilsbewusste Erziehung nach dem Anti-Bias-Ansatz – reflektieren die eigenen Einrichtungen hinsichtlich ihres Umgangs mit Vorurteilen und Diskriminierung und entwickeln konkrete Ideen, die inklusive Haltung der Kinder zu stärken.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kinder
Erziehung
Inklusion
Heterogenität
Diversität
Vielfalt
Inklusive Kompetenz
Pädagogische Konzepte
Pädagogik
Kindergartene

Dozenten

Ulrike Diehl
Ulrike Diehl
Sonderpädagogik

Themenkreis

„Inklusion als ‚pädagogisches Modell, das die Aufnahme aller Kinder in eine Einrichtung sowie uneingeschränkte Teilhabe und Gemeinsamkeit auch innerhalb der Einrichtungen vorsieht‘ (Prengel 2010, S. 19), konfrontiert mit der Erkenntnis, dass bestimmte soziale Gruppen eher mit Einschränkungen zu kämpfen haben als andere.

Die Möglichkeiten von Zugang und Teilhabe liegen nicht im Ermessen der Einzelnen, sondern sie sind im Wesentlichen eine Frage sozialer Zugehörigkeiten.“
(WiFF Expertisen, 15, Inklusion in Kindertageseinrichtungen – Qualifikationsanforderungen an die Fachkräfte, S. 20)

Der Umgang mit Heterogenität stellt viele Erzieherinnen / Pädagoginnen vor eine besondere Herausforderung.

Dabei beeinflussen Einstellungen und Ideen über bestimmte soziale Gruppen (wie Kinder mit Förderbedarf, Flüchtlingskinder, mehrsprachig erzogene Kinder, Kinder, die in Regenbogenfamilien groß werden, Vorstellungen über Mädchen / Jungen…) unser Handeln.

Die Inklusion lädt dazu ein, sich der Vielfalt zu öffnen und neue Ideen für den Umgang mit Heterogenität zu entwickeln.

In diesem Seminar betrachten wir vorhandene pädagogische Konzeptionen gegen Diskriminierung – allen voran die vorurteilsbewusste Erziehung nach dem Anti-Bias-Ansatz – reflektieren die eigenen Einrichtungen hinsichtlich ihres Umgangs mit Vorurteilen und Diskriminierung und entwickeln konkrete Ideen, die inklusive Haltung der Kinder zu stärken.


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen