IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH

      Zollvorteile bei der Ausfuhr mit Präferenznachweisen

      IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH
      In Magdeburg

      140 
      MwSt.-frei
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      -3915... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie IHK
      Ort Magdeburg
      Dauer 1 Tag
      • IHK
      • Magdeburg
      • Dauer:
        1 Tag
      Beschreibung

      Ziel dieses Seminars ist es, die Teilnehmer in zahlreichen Übungen mit den Grundsätzen und der praktischen Handhabung der Präferenzursprungsregeln vertraut zu machen, damit die Außenhandelsgeschäfte mit Präferenzländern reibungslos abgewickelt werden können. Damit im Falle von Nachprüfungen aufgrund internationaler Ersuchen kein Schaden entsteht und ggf. die vom Hauptzollamt bewilligte Vereinfachung des 'Ermächtigten Ausführers' ordnungsgemäß angewendet wird.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Magdeburg
      Alter Markt 8, 39104, Sachsen-Anhalt, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Magdeburg
      Alter Markt 8, 39104, Sachsen-Anhalt, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Dozenten

      Frau Schumann
      Frau Schumann
      Dozent

      Themenkreis

      Ziel dieses Seminars ist es, die Teilnehmer in zahlreichen Übungen mit den Grundsätzen und der praktischen Handhabung der Präferenzursprungsregeln vertraut zu machen, damit die Außenhandelsgeschäfte mit Präferenzländern reibungslos abgewickelt werden können. Damit im Falle von Nachprüfungen aufgrund internationaler Ersuchen kein Schaden entsteht und ggf. die vom Hauptzollamt bewilligte Vereinfachung des „Ermächtigten Ausführers“ ordnungsgemäß angewendet wird.

      Teilnehmerkreis:

      Sachbearbeiter, die für die Erstellung von Warenverkehrsbescheinigungen EUR. 1, oder EUR-MED, Ursprungserklärung auf der Rechnung und Lieferantenerklärungen verantwortlich sind.

      Schwerpunkte:

      - Grundlagen des Ursprungs- und Präferenzrechts der Europäischen Gemeinschaft
      - Zollpräferenzabkommen der Europäischen Gemeinschaft Ausblick auf neue Präferenzregelungen der Paneuro- Med-Zone
      - Systematik der Ursprungsregeln, dargestellt anhand des Ursprungsprotokolls, zum Freihandelsabkommen
      zwischen der Gemeinschaft und der Schweiz (Listenbedingungen, Minimalbehandlungen Toleranz)
      - Hinweise auf andere Ursprungsprotokolle
      - Der Weg zum richtigen Zollpräferenzpapier für die Ausfuhr (zuständige Stelle, Antragsverfahren, Antragsunterlagen Hinweise auf Vereinfachungen)
      - Überblick über die Liefererklärungen nach der VO(EG) Nr. 1207/2001, Auskunftsblätter INF 4/Diskussion


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen