Anlagenbuchhaltung

ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V.
In Heidelberg

990 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Heidelberg
Beschreibung

Basisnormen zur Anlagenbuchführung und -bilanzierung nach HGB, Steuerrecht und IFRSBilanzierung dem Grunde nach - Ansatzvorschriften für AnlagevermögenBilanzierung der Höhe nach - Bewertungsvorschriften für AnlagevermögenLeasingbilanzierung nach Handels und SteuerrechtBilanzierung und Bewertung von langfristigem Vermögen nach IFRS

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Anlagenbuchhaltung

Themenkreis

Bei der Bilanzierung und Bewertung des Anlagever mögens ergeben sich vielfältige Gestaltungsspielräume, die das Handels- und Steuerrecht bietet. Um diese Gestaltungsmöglichkeiten gezielt im Sinne des Unternehmens zu nutzen, benötigen die verantwortlichen Mitarbeiter/-innen im Rechnungswesen und der Geschäftsleitung fundierte Kenntnisse über Ansatz- und Bewertungsvorschriften sowie Ausweiswahlrechte und deren Auswirkungen.

Basisnormen zur Anlagenbuchführung und -bilanzierung nach HGB, Steuerrecht und IFRS

  • Grundsätzliches Verhältnis von Handels- und Steuerbilanz
  • Steuerliche Sondervorschriften und latente Steuern

Bilanzierung dem Grunde nach - Ansatzvorschriften für Anlagevermögen

  • Zuordnung nach dem wirtschaftlichen Eigentum
  • Aufgliederung des Anlagevermögens in Handels- und Steuerbilanz
    • Materielles - immaterielles Anlagevermögen
    • Bewegliches und unbewegliches Anlagevermögen
    • Abnutzbares - nicht abnutzbares Anlagevermögen
    • Gebäude und Betriebsvorrichtungen
    • u.v.a.m
  • Anlageninventur, Anlagenstammdaten, Anlagenspiegel
  • Zugangsbewertung
    • Anschaffungs- oder Herstellungskosten
    • Erhaltungs- und Herstellungsaufwand
    • Anschaffungspreisminderungen und nachträgliche Anschaffungskosten
    • Komponentenansatz
    • u.v.a.m

Bilanzierung der Höhe nach - Bewertungsvorschriften für Anlagevermögen

  • Immaterielles Anlagevermögen
    • Abgrenzung von Forschungs- und Entwicklungskosten
    • Bilanzierung von Software, Rechten und Patenten
    • Kaufpreisallokation und Firmenwertbilanzierung
  • Sachanlagevermögen
    • Planmäßige Abschreibung
    • Außerplanmäßige Abschreibung (Niederstwertprinzip) und Wertaufholungen
    • Steuerliche Sonderabschreibungen und erhöhte Absetzungen
    • Anlagenabgänge und Verbuchung von Veräußerungsgewinnen
  • Sonderfragen der Immobilienbewertung
    • Erhaltungs- und Herstellungsaufwand
    • Betriebsvorrichtungen, Mietereinbauten
    • Gebäudeabschreibungen im Überblick
  • Anhangangaben zum Anlagevermögen und Anlagenspiegel

Leasingbilanzierung nach Handels und Steuerrecht

  • Bedeutung des Leasing in der Praxis
  • Operate und Finance Lease
  • Sale and lease back
  • Praxisbeispiel

Bilanzierung und Bewertung von langfristigem Vermögen nach IFRS

  • Impairmenttest nach IAS 36
  • Sachanlagen nach IAS 16
    • Komponentenansatz
    • Abschreibungsregeln
    • Neubewertungsmethode (Wahlrecht)
  • Investment Property nach IAS 40
    • Zeitwertbewertung
    • Fair Value in Bilanz oder Anhang
  • Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte nach IFRS 5
    • Abgrenzungsfragen
    • Umgliederungs- und Umbewertungsvorschriften
  • Immaterielle Vermögenswerte nach IAS 38
    • Ansatz und Bewertungsvorschriften
    • Selbst erstellte immaterielle Vermögenswerte
    • Abgrenzung von Forschungs- und Entwicklungskosten
  • Leasingbilanzierung nach IAS 17
    • Operate vs. Finance Lease
    • Sale and Lease back
    • Geplante Änderungen in der Leasingbilanzierung: der Right of Use Approach

Zusätzliche Informationen

Leiter und Mitarbeiter/-innen aus dem Finanz- und Rechnungswesen bzw. der Anlagenbuchhaltung, die aktuelle Kenntnisse erwerben, auffrischen und vertiefen möchten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen