Arbeits- und Gesundheitsschutz in Krankenhaus und Pflegedienst

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Nürnberg und Hamburg

990 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Überblick über die rechtlichen Grundlagen im Au? Aktuelle Zahlen, Daten, Fakte? Aktuelle Rechtsprechun? Die wichtigsten Gesetz? Besonderheiten für den AuG im Gesundheitswese? Überlastung: Wenig Personal - viele Patiente? Leistungs- und Kostendruck durch Privatisierung und Wettbewer? Wandel der Arbeitsbelastunge? Typische Gefährdungsfaktoren im Gesundheitswese?
Gerichtet an: Betriebsräte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Amsinckstraße 53, 20097, Hamburg, Deutschland
auf Anfrage
Nürnberg
Dürrenhofstraße 8, 90402, Bayern, Deutschland

Themenkreis

KURSZIEL
  • Überblick über die rechtlichen Grundlagen im AuG
    • Aktuelle Zahlen, Daten, Fakten
    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Die wichtigsten Gesetze
  • Besonderheiten für den AuG im Gesundheitswesen
    • Überlastung: Wenig Personal - viele Patienten
    • Leistungs- und Kostendruck durch Privatisierung und Wettbewerb
    • Wandel der Arbeitsbelastungen
  • Typische Gefährdungsfaktoren im Gesundheitswesen
    • Umgang mit Gefahrstoffen
    • Optimaler Hautschutz
    • Richtiges Heben und Tragen
    • Psychische Belastungen
  • Mitbestimmungsmöglichkeiten für Betriebsräte im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Bei der Organisation des Betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Praxis-Teil:
    • Konkrete Lösungsansätze zur Gesundheitsförderung
    • Erfahrungsaustausch und Tipps zum strategischen Vorgehen
KURSINHALT
Ob Krankenhaus, Reha-Zentrum oder Altenheim: Durch den hohen Kostendruck im Gesundheitswesen bleibt die Gesundheit des Pflegepersonals immer mehr auf der Strecke. Neben den körperlichen Beanspruchungen greifen vor allem psychische Belastungen immer weiter um sich. Die Folge: Hohe Krankenstände, große Personalfluktuation, Burnout durch Arbeitsüberlastung sowie Angst vor Pflegefehlern und deren Konsequenzen. Hier erfahren Sie alles über die Mitbestimmungsmöglichkeiten von Betriebsräten beim Arbeits- und Gesundheitsschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Von der Gefährdungsanalyse bis zu konkreten Lösungsvorschlägen: Wir sagen Ihnen, wo Sie ansetzen können, um die Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals zu verbessern. -
  • Überblick über die rechtlichen Grundlagen im AuG
    • Aktuelle Zahlen, Daten, Fakten
    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Die wichtigsten Gesetze
  • Besonderheiten für den AuG im Gesundheitswesen
    • Überlastung: Wenig Personal - viele Patienten
    • Leistungs- und Kostendruck durch Privatisierung und Wettbewerb
    • Wandel der Arbeitsbelastungen
  • Typische Gefährdungsfaktoren im Gesundheitswesen
    • Umgang mit Gefahrstoffen
    • Optimaler Hautschutz
    • Richtiges Heben und Tragen
    • Psychische Belastungen
  • Mitbestimmungsmöglichkeiten für Betriebsräte im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Bei der Organisation des Betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Praxis-Teil:
    • Konkrete Lösungsansätze zur Gesundheitsförderung
    • Erfahrungsaustausch und Tipps zum strategischen Vorgehen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen