Arbeitsrecht aktuell

Verlag Dashöfer GmbH
In Hamburg, Leipzig, Berlin ((Wählen)) und an 7 weiteren Standorten

560 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Ziel unseres Praxis-Seminars ist es, Ihnen die Auswirkungen der aktuellen Gesetzesänderungen und der aktuellen Rechtsprechung auf Ihren Arbeitsbereich praxisnah zu erläutern. Wir stellen Rechtsprechung und Gesetzesänderungen in einem größeren Zusammenhang dar und schildern die Chancen und Risiken für Ihre zukünftige Arbeit.Unsere Experten werden Ihnen Tipps und Tricks im rechtssicheren Umgang mit den neuen Gesetzen und der neusten Rechtsprechung an die Hand geben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
22.November 2016
Berlin
10117, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Dortmund
44137, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Düsseldorf
Düsseldorf, 40211, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Frankfurt, 60313, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, 20148, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (10)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Arbeitsrecht

Themenkreis

  1. Mindestlohn

    • Risiko: Haftung für Subunternehmer
    • Umfang der Dokumentationspflichten – auch bei geringfügig Beschäftigten
    • Zurechnung von variablen Bestandteilen des Lohns
    • Betriebsvereinbarungen / Tarifverträge oder Mindestlohn – welche Regelung ist anzuwenden?
    • Was ist mindestlohnpflichtige Arbeitszeit? Was sind Ruhezeiten?
    • Wie prüft der Zoll?
    • Voller Mindestlohn-Anspruch für Zeitungssteller beim Einsortieren von Werbung
    • Monatlich anteilig ausgezahltes Weihnachts- und Urlaubsgeld ist auf den Mindestlohn anrechenbar
    • Anrechnung von jährlichem Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf den gesetzlichen Mindestlohn nicht möglich - auch nicht durch Änderungskündigung
    • Vereinbarkeit der eingeschränkten Vergütung von Bereitschaftszeiten im Rettungsdienst mit dem MiLoG
    • Mindestlohn bei Feiertagen und Arbeitsunfähigkeit
    • Anrechenbarkeit eines Leistungsbonus auf den Mindestlohn?
    • Keine Kündigung als "Strafe" für die Geltendmachung des gesetzlichen Mindestlohns
  2. Arbeitnehmerüberlassung und Scheinwerkverträge

    • Neuer Gesetzesentwurf
      • Gleichstellung der Leiharbeitnehmer zur Stammbelegschaft
      • Neue Überlassungshöchstdauer
      • Berücksichtigung der Leiharbeitnehmer bei Schwellenwerten
      • Neuregelung der Abgrenzung von Werk- und Dienstvertrag zum Arbeitsvertrag
    • Urteile
      • Verleiher dürfen Leiharbeitnehmern bei fehlender Einsatzmöglichkeit keine Plusstunden abziehen
      • Nicht vorübergehende Arbeitnehmerüberlassung führt nicht ohne weiteres zu einem Arbeitsverhältnis mit dem Entleiher
      • Leiharbeitnehmer-Einsatz darf inhaltlich und zeitlich beschränkt werden
  3. Betriebsverfassungsrecht

    • Kein Zustimmungsverweigerungsrecht des Betriebsrats bei Verstoß gegen MiLoG
    • Zeitarbeitnehmer bei Anzahl freigestellter Betriebsräte zu berücksichtigen
    • Betriebsratsschulung: Arbeitgeber können Betriebsrat auf Inhouse-Seminar verweisen
    • Kein Unterlassungsanspruch des Betriebsrats im Nachhinein
    • Maßnahmen des Gesundheitsschutzes unterliegen nicht stets der Mitbestimmung
  4. Vergütung

    • Sittenwidriger Brutto/Netto-Lohn bei geringfügig Beschäftigten
    • Leistungsabhängige Vergütung darf nicht von Zahlungsbereitschaft der Kunden abhängig sein
    • Arbeitnehmer haben bei einem rückwirkend begründeten Arbeitsverhältnis keinen Anspruch auf Annahmeverzugslohn
    • Müssen Arbeitgeber nur hygienisch zwingend gebotene Waschzeiten als Arbeitszeit vergüten?
  5. Urlaub

    • Freistellung unter Urlaubsanrechnung nur bei Zahlung der Urlaubsvergütung
    • Neu: Keine Kürzung des Urlaubsanspruchs bei Wechsel in Teilzeittätigkeit
    • Neu: Keine Urlaubskürzung wegen Elternzeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  6. Befristung:

    • Vermutung Institutionellen Rechtsmissbrauchs bei Sachgrundbefristungen
    • Befristete Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nach Erreichen der Rentengrenze nicht grundsätzlich sachlich gerechtfertigt
  7. Neues zum Arbeitnehmerbegriff:

    • Wann ist jemand Arbeitnehmer?
    • Wer hat die Darlegungslast zur Weisungsgebundenheit?
  8. AGG:

    • Anforderung "Deutsch als Muttersprache" = AGG Verstoß?
    • zweimalige unwirksamer Kündigung einer Schwangeren = AGG Verstoß?
    • Kein Pauschales Kopftuchverbot
    • Offene Entgeltdiskriminierung von Frauen
  9. Kündigung und Aufhebungsvertrag

    • Entwendung von ein paar belegten Brötchen rechtfertigt nicht ohne weiteres eine außerordentliche Kündigung
    • Sexuelle Belästigung rechtfertigt nicht zwingend außerordentliche Kündigung
    • Sitzstreik im Büro des Vorgesetzten zur Durchsetzung einer Gehaltserhöhung als Kündigungsgrund
    • Teilnahme an Telefon-Gewinnspiel auf Kosten des Arbeitgebers ausreichend für außerordentliche Kündigung?
    • Auswechseln von Kündigungsgründen im Prozess nicht mehr möglich?
    • Massenentlassung setzt Kündigung von mindestens 20 Arbeitnehmern eines einzelnen Betriebs voraus
    • Keine Kündigung trotz Weitergabe von Daten an den Betriebsrat des Schwesterunternehmens
    • Höchstfrist für Sonderkündigungsschutz ab Ankündigung einer Pflegezeit?
    • Kündigung nach künstlicher Befruchtung ist unwirksam?
    • Unwirksamkeit eines Klageverzichts in einem Aufhebungsvertrag
    • Kündigungsschutz und Altersdiskriminierung im Kleinbetrieb
    • Darlegungs- und Beweislast bei einem "guten" Zeugnis
    • Arbeitgeber kann Personalabbau nicht zu Geschäftsgeheimnis erklären
    • Einleitung eines Verfahrens gegen den Arbeitgeber ist kein laufendes Geschäft des Betriebsrats
    • Mitbestimmung bei Einrichtung einer Facebook-Seite für das Unternehmen
    • Schein-Kamera unterliegt nicht der Mitbestimmung des Betriebsrats
    • Übertragung von Personalverantwortung als Einstellung
  10. Ausbildungsrecht

    • Angemessene Ausbildungsvergütung auch bei gemeinnützige Einrichtungen
    • Arbeitsunfähige Auszubildende in der Berufsschule
    • Angemessene Vergütung bei Auszubildenden mit öffentlicher Förderung
    • Keine besonderen Haftungsprivilegien für Auszubildende bei Verletzung von Mitarbeitern
    • Rückzahlungsklausel bei Teilnahme an einem dualen Hochschulstudium
    • Ausbildungsverhältnisse und Verdachtskündigungen
  11. Sonstiges

    • Gesetzentwurf:
      • Entwurf eines Gesetzes zur Förderung von Transparenz und zum Diskriminierungsschutz von Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern - Whistleblower-Schutzgesetz
    • Urteile
      • Arbeitnehmer müssen rechtsunwirksame Versetzung nicht befolgen
      • Arbeitnehmer können nicht ohne weiteres an extrem weit entfernten Arbeitsort versetzt werden
      • Arbeitnehmer dürfen grds. nicht mit sinnlosen Tätigkeiten beschäftigt werden
    • Mitarbeiter-Überwachung: Konkreter Verdacht einer Pflichtverletzung erforderlich
    • Alkoholabhängigkeit: regelmäßig Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
    • Privatnutzung von Firmenkreditkarte?
    • Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung
    • Haben AT-Angestellte einen Anspruch auf einen Mindestabstand zur höchstmöglichen tariflichen Vergütung?
    • Funktionstätigkeiten bei in Teilzeit beschäftigten Lehrern sind entsprechend ihrer Teilzeitquote zu bemessen
    • Leichteren Zugang zu Praktika für Asylbewerber
    • Arbeitnehmer haben keinen Anspruch auf Hinzuziehung eines Rechtsbeistands zum BEM
    • Abwerben von Mitarbeitern gehört grundsätzlich zum freien Wettbewerb

Natürlich wird unsere Gliederung permanent der aktuellen Gesetzgebung angepasst!

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar wendet sich an Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte, Personalverantwortliche und ihre Mitarbeiter, die sich optimal und rechtssicher über die aktuelle Rechtsprechung in der Personalabteilung informieren möchten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen