Chemie 1-Fach

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
In Kiel

612 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Kiel
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, in der die Eigenschaften, die Zusammensetzung und die Umwandlung von Stoffen und Verbindungen erforscht werden. Durch qualitative und quantitative Analyse werden Erkenntnisse gewonnen, die für ein besseres Verständnis der Stoffe aus der Umwelt und für die Herstellung von neuen, nicht natürlich vorkommenden Stoffen verwendet werden. Die Hauptgebiete der Chemie sind: Anorganische Chemie: Sie beschäftigt sich mit allen Elementen (Kohlenstoff mit Einschränkungen) und ihren Verbindungen.
Gerichtet an: Der Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Lehramt richtet sich an Studierende, die nach Abschluss eines Bachelorstudiums und einem Abschluss des Master of Education den Beruf der Lehrerin oder des Lehrers an Gymnasien anstreben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Ludewig-Meyn-Str. 8, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abhängig von den Studiengängen sind unterschiedliche Sprachkenntnisse erforderlich. * Deutschkenntnisse * gute Englischkenntnisse zum erfolgreichen Umgang mit der Forschungsliteratur * abgeleistetes Fachpraktikum * Lateinkenntnisse im Umfang des Latinums oder des KMK-Latinums. Ein Graecum ist in wenigen Fächern erforderlich.

Themenkreis

Gegenstand und Ziele des Faches

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, in der die Eigenschaften, die Zusammensetzung und die Umwandlung von Stoffen und Verbindungen erforscht werden. Durch qualitative und quantitative Analyse werden Erkenntnisse gewonnen, die für ein besseres Verständnis der Stoffe aus der Umwelt und für die Herstellung von neuen, nicht natürlich vorkommenden Stoffen verwendet werden. Die Hauptgebiete der Chemie sind:

  • Anorganische Chemie: Sie beschäftigt sich mit allen Elementen (Kohlenstoff mit Einschränkungen) und ihren Verbindungen.
  • Organische Chemie: Diese behandelt die Verbindungen des Kohlenstoffs mit Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Phosphor und Schwefel. Eine Trennung zwischen den Gebieten Anorganische und Organische Chemie ist im strengen Sinne nicht möglich.
  • Physikalische Chemie: Sie beschäftigt sich vor allem mit Thermodynamik, Elektrochemie und Kinetik, und stützt sich dabei auf Methoden der Mathematik und Physik.
  • Theoretische Chemie: Hier werden die Vorgänge bei Reaktionen verschiedener Stoffe miteinander nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ beschrieben, wobei komplexe Rechungen unter Verwendung von Computern durchgeführt werden.
  • Makromolekulare Chemie (Polymer-Chemie): Dieses Hauptgebiet, das sich mit der Synthese neuer Kunststoffe befasst (Werkstoffwissenschaften), erlangt zunehmende Bedeutung.
  • Angewandte Chemie: Sie macht chemische Erkenntnisse für viele Bereiche menschlicher Lebensbedürfnisse nutzbar. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Übergäng
  • e z.B. zu Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen, Biochemie, Geochemie, Agrikulturchemie, Pharmazie, Lebensmittelchemie und Ökochemie.

Besonderes Profil

Das Bachelorstudium Chemie vermittelt fachliche Kenntnisse und praktische Fähigkeiten. Es bietet einen Überblick über das gesamte Fachgebiet und befähigt, Probleme selbstständig zu erkennen, zu bearbeiten und im Kontext des beruflichen Umfeldes zu vermitteln. Die Ausbildung kann nicht auf eine spezialisierte Tätigkeit ausgerichtet sein, da auch im späteren Beruf die Anforderungen ständig wechseln und das chemische Wissen in ständiger Erweiterung begriffen ist. Der Bachelorstudiengang soll den Studierenden die grundlegenden Qualifikationen vermitteln, die wissenschaftlichen Methoden des Faches Chemie in Theorie und Experiment anzuwenden. Dafür wird im Bachelorstudiengang die Grundlage geschaffen, in dem eine fachliche Systematik vermittelt wird. Die Studierenden sollen die Fähigkeit erwerben, auch fachübergreifende Zusammenhänge zu erkennen. Dabei werden die wesentlichen Kompetenzen in den Bereichen experimentelles Können und theoretisches Verständnis der modernen Chemie vermittelt. Die Studierenden erhalten darüber hinaus ein ausreichendes allgemein-naturwissenschaftliches, physikalisches und mathematisches Rüstzeug.

Die Ausbildung im Bachelorstudiengang ist letztlich so angelegt, dass die Studierenden in andere wissenschaftliche Arbeitsgebiete bzw. Berufsfelder wechseln können.
Ein-Fach-Bachelor (Chemie, Bachelor of Science):
Durch den erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums soll ein erster berufsbefähigender Abschluss erreicht werden. Bereits am Ende des zweiten Studienjahrs und im dritten Studienjahr können die Studierenden Wahlmodule belegen, um berufsbefähigende Qualifikationen zu erreichen, wenn sie den direkten Berufseinstieg nach dem Bachelorabschluss planen. Die Mehrheit der Studierenden wird jedoch eine forschungsorientierte Tätigkeit nach dem anschließenden Masterabschluss bzw. der Promotion planen und daher die wissenschaftliche Weiterbildung im zweiten und dritten Studienjahr bevorzugen. Die Wahlmöglichkeiten im 4. und 6. Semester sollen die Studierenden motivieren, interdisziplinäre und anwendungsbezogene Module zu wählen.

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Die Studieninhalte des Bachelorstudiengangs sind so gestaltet, dass sowohl eine Berufsbefähigung erreicht wird, aber auch die Grundlagen und Voraussetzungen für eine nachfolgende Forschungsbefähigung geschaffen werden. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen, um in der Industrie, im öffentlichen Dienst oder in mittleren Betrieben vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu finden.

Nachbar- und Hilfswissenschaften

Werkstoffwissenschaften, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Biologie, Geowissenschaften, Meereswissenschaften, Agrarwissenschaften, Pharmazie, Mathematik und Physik.

Schulische Vorbildung

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife.
Sonstige Kenntnisse und Praktika
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • gute Englischkenntnisse
Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Bachelorstudiengang bzw. den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Chemie beträgt jeweils 6 Semester.Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.Bewerbungsfrist zum Wintersemester 1. Juni bis 15. Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Zurzeit werden keine Studiengebühren an der CAU Kiel erhoben. Der Semesterbeitrag beträgt im Wintersemester 2009/10: 102,00 €.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen