Das Castillo Morales Cozept - Infoseminar

Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung e.V., Fortbild.
In Köln

120 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Köln
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das Castillo Morales Konzept ist ein ganzheitliches, neurophysiologisch orientiertes

Konzept für die Therapie von sensomotorischen und orofazialen Störungen

bei Kindern und Erwachsenen. Es unterscheidet sich von anderen Konzepten, da

eine wichtige Grundlage die Philosophie und Anthropologie der lateinamerikanischen

Ureinwohner darstellt, aus der der umfassende Kommunikationsbegriff

und die innere Haltung zum Kind (Patient) entspringt. Respekt vor der Person des

anderen und Zutrauen in die Fähigkeiten und Möglichkeiten zur Entwicklung ist

Basis jedes zwischenmenschlichen Kontaktes.

Das Konzept beinhaltet die Förderung der sensomotorischen Fähigkeiten (Neuromotorische

Entwicklungstherapie) mit einem orofazialen Behandlungsschwerpunkt

(orofaziale Regulationstherapie) und richtet sich in erster Linie an Patienten

mit muskulärer Hypotonie.

Inhalte des Infoseminars:

> Vorstellung des Begründers Dr. Castillo Morales

> Philosophie und Anthropologie des Konzeptes

> Indikationen, hier: das Kind mit muskulärer Hypotonie

> Erweiterung der nonverbalen und verbalen Kommunikationsmöglichkeiten

>Wahrnehmungsentwicklung (z. B.: Spüren, Sehen, Hören)

> Zusammenhang zwischen Körperhaltung und orofazialem Komplex

> Der Prozess der Vertikalisation

> Förderung der Eigeninitiative und Selbstständigkeit

Anhand von Eigenerfahrungen und Videobeispielen sollen die TeilnehmerInnen

einen ersten Eindruck von den grundlegenden Aspekten des Konzeptes gewinnen.

Aufbauend darauf kann ein sechswöchiger Grundkurs absolviert werden.

Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich an PhysiotherapeutInnen, LogopädInnen,

ErgotherapeutInnen, ZahnärztInnen, KieferorthopädInnen und KinderärztInnen.

Bitte, falls vorhanden,Therapiepuppe mitbringen.