Der Tarifvertrag-Fleischuntersuchung - die Neuregelungen rechtssicher beherrschen

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Der Tarifvertrag (TV) zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Beschäftigten in der Fleischuntersuchung vom 15.09.2008 in der Fassung des 4. Änderungstarifvertrages vom April 2014 wartet mit einigen Neuerungen auf, die die Praxis vor erhebliche Probleme stellt. So ist die Abgrenzung in den Entgeltfragen nach wie vor schwierig, gerade dann, wenn es um den Grenzbereich zwischen Stück- und Stundenvergütung geht. Die Neuregelungen zum Leistungsentgelt nach § 10 bedürfen einer verstärkten Betrachtung, wobei der Frage nachgegangen werden muss, inwieweit die allgemeinen Regelungen aus anderen Tarifverträgen Muster abgeben können. Im Seminar werden alle diejenigen in den Verwaltungen angesprochen, die mit der Personalsachbearbeitung und/oder Entgeltabrechung für nicht vollbeschäftigte Arbeitnehmer in der Fleischuntersuchung zu tun haben. Ihnen sollen die Neuerungen des TV nahe gebracht werden. Die Diskussion praktischer Fragen ist dabei ausdrücklich vorgesehen. Im Seminar wird darüber hinaus die Möglichkeit geboten, das Tarifwerk in eine praktikable, anwendungsorientierte Sprache zu übersetzen und dabei deutlich zu machen, warum die Tarifvertragsparteien insbesondere die Unterscheidung zwischen Stück- und Stundenvergütung gewollt haben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Anwendungsbereich des TV Probezeit, Nebenabreden, Arbeitsvertrag Die Arbeitszeitregelungen Die Entgeltregelungen: Stundenentgelte, Stückentgelte Zeitzuschläge Das Leistungsentgelt in seiner Ausgestaltung durch den 1. Änderungstarifvertrag Zielvereinbarungen, systematische Leistungsbewertung, betriebliche Kommission Das Entgelt im Krankheitsfall Reisekostenvergütung und Wegstreckenentschädigung Die Regelungen über den Urlaub

Zusätzliche Informationen

0923PEA023F