Fachsymposium Sichere Anwendung von Medizintechnik im OP

Euritim Bildung + Wissen GmbH & Co.KG
In Wetzlar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
64414... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Wetzlar
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    08.12.2016
Beschreibung

2. Symposium Leipzig, "Sichere Anwendung von Medizintechnik im OP"

- Sicherheit im OP – Strategische Entscheidungen treffen
Das Spektrum moderner Operationsräume reicht vom Standard-OP mit Minimalausstattung bis hin zur integrierten Hybrid-OP Lösung. Bei der Entscheidungsfindung mit welcher Ausstattung die jeweiligen hauseigenen Interessen am effektivsten erreicht werden können, müssen neben Strategie- und Budgetvorgaben vor allem viele Sicherheitsaspekte und rechtliche Rahmenbedingungen berücksichtigt werden.

- In der Mittagspause: Blick in den OP der Zukunft – Der Integrationsdemonstrator des Verbundprojektes OR.NET
Mehrere Kleingruppen besichtigen das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS)

- Netzwerke im OP – Sicheres konnektieren und interagieren der Medizintechnik im OP
Die Innovationszyklen im Bereich OP sind rasant. Wie groß wird erst der Nutzen für Anwender und Patienten sein, wenn sich die einzelnen Lösungen kombinieren lassen und miteinander interagieren. Erste Schritte in diese Richtung sind getan und bringen uns dem "Sicheren OP der Zukunft" immer näher.

- Sicherer Betrieb – Aufgabenorganisation für die Instandhaltung im OP
Sicherheitchecks, Wartung und Prüfungen – Instandhaltungsmanagement im OP

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
08.Dezember 2016
Wetzlar
Steinbühlstraße 7, 35578, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09:45 -18:00

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Fach- und Führungskräfte aus den technischen Abteilungen von Krankenhäusern und Kliniken, Technischen Leitern, Medizintechnikern und ITlern

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Während der Mittagspause bieten wir den Teilnehmern die Besichtigung des Integrationsdemonstrators des Verbundprojektes OR.NET am Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) an.

· Wie kann ich mich anmelden?

Sie können sich auf elektronischem Wege auf der Internetseite www.euritim.de/leipzig anmelden oder dort ein Faxformular herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und an die Nummer 06441-4478519 faxen. Wir führen für Sie die elektronische Anmeldung durch. Per Email erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachkenntnis
Kontakte knüpfen
IT-Sicherheit
OP-Sicherheit

Dozenten

Monika Hofmann-Rinker
Monika Hofmann-Rinker
Dipl.Ing Biomedizintechnik

Mehrjährige Mitarbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen der Firma Euritim. Mitarbeit bei der Recherche und Erarbeitung des Inhalts des Buches "Das Medizinproduktegesetz - Verordnungen, Gesetze, EG-Richtlinien". Mitautorin der Broschüre "Verordnungen über klinische Prüfungen con Medizinprodukten vom 10. Mai 2010".

Themenkreis

2. Symposium Medizintechnik Aktuell Leipzig, 8. Dezember 2016
"Sichere Anwendung von Medizintechnik im OP"

9:45 Eröffnung
Begrüßung der Teilnehmer und Einführung ins Thema
Sicherheit im OP – Strategische Entscheidungen treffen
10:00 Der zukunftssichere OP – der in Zukunft sichere OP?
Prof. Dr. Clemens Bulitta, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
11:00 Zukunft des integrierten OP – von der Forschung in die Praxis des UK Heidelberg
Dr. Hannes Kenngott, Universitätsklinikum Heidelberg
11:45 Dialog in der Ausstellung - Mittagsbüfett

112:10 - 14:10 Blick in den OP der Zukunft – Der Integrationsdemonstrator des Verbundprojektes OR.NET
Mehrere Kleingruppen besichtigen das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS)
14:30 Ende Mittagspause

Netzwerke im OP – Sicheres konnektieren und interagieren der Medizintechnik im OP
14:30 Verbundprojekt OR.NET – sichere und dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik
Max Rockstroh, ICCAS Leipzig
15:30 Komfortables Arbeiten im OP dank Plug-and-Play-Lösung – Praxisbericht
N.N.
16:00 Kaffeepause und kollegialer Austausch

Sicherer Betrieb – Aufgabenorganisation für die Instandhaltung im OP
Sicherheitchecks, Wartung und Prüfungen – Instandhaltungsmanagement im OP
16:30 OP: ´Heute nur für Techniker geöffnet´ – Strategie der Universitätsmedizin Rostock für Instandhaltung und Wartung im OP
Dr.-Ing. Thomas Bösel, Universitätsmedizin Rostock
Co-Referent: Frank Frahm, Dräger Medical
17:15 Perspektive, Potential und Projekte

Zusammenfassung des Tages und Verabschiedung der Teilnehmer
Ende des Symposiums

Zusätzliche Informationen

Am Vorabend ab 19 Uhr treffen wir uns zu einem gemütlichen Kennenlernen im Restaurant des Victor's Residenzhotel, in dem das Symposium stattfindet. Um Anmeldung wird gebeten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen