Fitnesskurs VOB 2015

Umweltkolleg
In Lünen

175 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
23198... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Anfänger
  • Lünen
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Die VOB
ist die wichtigste Grundlage für Bauverträge in Deutschland. Sie zu verstehen, ist die Grundlage für erfolgreiche Verhandlungen, Bauverträge und Bauleitung bis hin zum Nachtragsmanagement.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lünen
Am Brambusch 24, 44536, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Die Seminarreihe ist konzipiert für Projektsteuerer, Ingenieure und Architekten ebenso wie für Bauleiter, die die VOB kennen und anwenden müssen als Vertreter des Auftraggebers ebenso wie des Auftragnehmers.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Hintergrundwissen VOB
VOB Grundkenntnis
Baurecht

Dozenten

Prof. Helmut Meyer-Abich
Prof. Helmut Meyer-Abich
Baubetrieb - VOB

Themenkreis

Pflichten, Ausschreibung, Vergabe und Nachtragsmanagement

Schwerpunkte

- Die Pflichten des Auftraggebers und des Auftragnehmers

- Grundlagen der Ausschreibung öffentlicher und privater Aufträge

- Was sagt die VOB über die Erstellung von Ausschreibungen?

- Was gilt, wenn die VOB plötzlich nicht mehr gilt?

- Vergabe, Vertragsform, Ergänzungen

- Welchen Sinn hat die Urkalkulation?

- Kündigungen und Teilkündigungen durch AG und AN und deren potentielle Folgen

- Nachtragsentstehung

- Frivole Kalkulation

- Wie entscheiden die Gerichte in Streitfragen?

- Abwehr von Nachträgen durch den Auftraggeber

- Nachtragsmanagement des Auftragnehmers

- Rechtssichere Formulare

Wer eine gute Verhandlungsposition in der Angebotsphase, der Vertragsverhandlung und der Durchsetzung von Nachträgen erreichen möchte, muß die Regelungen der VOB kennen und anwenden können.

Bei Bauverträgen im öffentlichen Bereich gilt sie immer, und auch bei Aufträgen mit privaten Bauherren wird sie oft vereinbart.

All denjenigen, die im Baubetrieb Verantwortung tragen, ist dies bewußt.

Vielen Bauunternehmen, aber auch vielen Bauherren und deren Vertretern - sei es privat oder öffentlich - ist jedoch oft nicht klar, welche Regeln denn nun wirklich im einzelnen für sie gelten, und welche Rechte und Pflichten sich daraus ergeben.

Bei Kenntnis der Grundregeln, die im Umgang mit dieser Vorschrift zu beachten sind, lassen sich leicht Fehler vermeiden, die sonst schnell massive Rechtsnachteile mit sich bringen können.

Bereits in der Ausschreibung werden oft leichtfertig und durch scheinbar geringfügige Versäumnisse die Voraussetzungen für Nachträge geschaffen und Kostenexplosionen vorprogrammiert. Für Auftragnehmer, die die Regeln der VOB verstanden haben, bietet sich oft in unvermuteten Positionen erhebliches Nachtragspotential.

Umgekehrt ist bei Beachtung einiger Grundregeln auch der Auftraggeber in der Lage, einen Auftragnehmer beträchtlich unter Druck zu setzen.

Die Seminarreihe ist konzipiert für Projektsteuerer, Ingenieure und Architekten ebenso wie für Bauleiter, die die VOB kennen und anwenden müssen - als Vertreter des Auftraggebers ebenso wie des Auftragnehmers


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen