Führungskompetenz und Führungsverantwortung. Psychologisches Know-how für Führungsnachwuchskräfte.

Overdick Coaching und Training
In Hamburg

mehr als 9000 €
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040 /... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • Dauer:
    7 Tage
Beschreibung

Ziel des Trainings ist es, Sie auf Ihre Führungsaufgaben so vorzubereiten, dass Sie sich in Ihrer Führungsrolle sicher fühlen und emotionale und finanzielle Reibungsverluste vermieden werden. Sie lernen psychologisches Basis-Know-how des Führungsalltags kennen und erarbeiten sich ein erstes Grundlagen-Repertoire an Werkzeugen, um Ihre Führungsrolle für sich und andere zielgerecht auszufüllen.
Gerichtet an: Unternehmensnachfolger/innen, Führungsnachwuchskräfte, Trainees, neu ernannte Führungskräfte, Führungskräfte, die erst seit kurzer Zeit ihre Position innehaben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine

Dozenten

Elke Overdick, Dipl.-Psych.
Elke Overdick, Dipl.-Psych.
Trainerin / Coach

Ausbildung und Berufserfahrung: - Diplom-Psychologin - Studium der Betriebswirtschaftslehre - Langjährig in der Wirtschaft (u. a. Vertrieb, kaufmännische Leitung) - Mehrjährige Tätigkeit als psychologische Psychotherapeutin (psychosomatisch orientierte Klinik + Suchtklinik) - 1999 Gründung und seither Geschäftsführung von OVERDICK Coaching und Training. // Zusatzqualifikationen: - Kommunikationspsychologie - Systemisches Coaching + Supervision - Business + Provokatives Coaching - Master im NLP - Klassische + Kognitive VT - Integrative Sozialtherapie (Sucht) - Approbation

Themenkreis

Auch heute noch kommt es vor, dass die besten Fachkräfte zur Führungs­kraft ernannt werden. In Bezug auf ihre neue Rolle werden dann die Betroffenen häufig „ins kalte Wasser" geworfen. Die Meinung, dass der „gute Menschen­verstand" ausreicht, trügt hier. Führungskräfte, die ohne jede Vorbereitung diese Verantwortung übernehmen, fühlen sich unsicher, schätzen Situationen oft falsch ein oder aber überschätzen ihre Fähigkeiten. Dadurch kommt es zu Fehlverhalten im Führungsalltag, zu emotionalen und auch zu finanziellen Reibungsverlusten, die nicht nur das Unternehmen, sondern auch die frischgebackenen Führungskräfte und deren Mitarbeiter belasten. In langjähriger Erfahrung mit Führungskräfte-Coachings haben sich immer wieder-kehrende Themen und Kernfragen herauskristallisiert, die nicht nur neue Führungs-kräfte, sondern auch diejenigen mit Erfahrung beschäftigen. Diese auf den folgenden Seiten näher aufgeführten Top-Themen und „FAQs" wurden in diesem Programm zu Themenblöcken in Trainings­einheiten zusammengefasst, die für alle Teilnehmenden in Einzel-Coaching-Gesprächen individuell ergänzt und vertieft werden.

Ziele:

Ziel des Trainings ist es, Sie auf Ihre Führungsaufgaben so vorzubereiten, dass Sie sich in Ihrer neuen Führungsrolle sicher fühlen und emotionale und finanzielle Reibungsverluste vermieden werden. Sie lernen hierzu psychologisches Basis-Know-how des Führungsalltags kennen und erarbeiten sich ein erstes Grundlagen-Repertoire an Werkzeugen, um Ihre Führungsrolle für sich und andere zielgerecht auszufüllen.

Methoden:

  • Kurze Theorie-Einheiten
  • Einzelreflexion
  • Austausch und Reflexion
  • Einzel-, Kleingruppen- und Plenums-Übungen
  • Praktische Übungen mit Video-Unterstützung
  • Feedback
  • Coaching-Gespräche


Erstes Gruppentraining: Grundbausteine der Führung

1. Tag: Einstieg in das Thema Führung

Themenschwerpunkte:

  • Das Selbstbild als Führungskraft (Chancen und Gefahren der jeweiligen Bilder
  • Führungsstile (Welcher ist am günstigsten? Wann ist welcher besonders sinnvoll?)
  • Führungsaufgaben
  • Die eigene Einstellung zum Thema Führung (Analyse/Selbstreflexion, um das „Fahren mit angezogener Handbremse zu vermeiden)
  • Schaffung eines positiven Arbeitsklimas
  • Mitarbeitermotivation

2. Tag: Die Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Themenschwerpunkte:

  • Grundlagen der Kommunikation / Gesagt ist nicht gehört (Die vier Seiten einer Nachricht)
  • Aktives Zuhören
  • Rückmeldungen geben und erhalten
  • Das Mitarbeitergespräch
  • Umgang mit Viel-/Nicht-Rednern
  • Pacen/Körpersprache
  • Das Jahresgespräch
  • Delegation


Zweites Gruppentraining zur Erweiterung der Führungskompetenz: Umgang mit sich und seinem Gegenüber, wenn es „schwierig" wird

1. Tag: Emotionales Selbstmanagement

Themenschwerpunkte:

  • Was ist Emotionales Selbstmanagement?
  • Welche Gefühle gibt es?
  • Entstehung von Gefühlen
  • Das ABC-Modell der Gefühle (Analyse-Schema)
  • Denkfallen/Merkmale verzerrten Denkens
  • Umgang mit Ängsten
  • Umgang mit Wut
  • Die Rolle des Selbstwertgefühls (inkl. Ansatzpunkte, was getan werden kann, um das eigene Selbstwertgefühl zu stärken)

2. Tag: Konfliktmanagement

Themenschwerpunkte:

  • Was ist ein Konflikt? (inkl. Abgrenzung zum Problem)
  • Der Zusammenhang zwischen Frustration und Aggression
  • Unterschiedliche Konfliktstile und deren sinnvolle Nutzung
  • Systematisches Konfliktlösen
  • Das Konfliktgespräch
  • Gesprächslenkung mit den richtigen Fragen
  • Wie Konflikte eskaliert und deeskaliert werden können


Drittes Gruppentraining zur Erweiterung der Führungskompetenz: Umgang mit Gruppen

1. Tag: Rhetorik und Präsentation

Themenschwerpunkte:

  • Stand
  • Gestik
  • Grundstruktur einer Präsentation
  • Allgemeine Prinzipien des Sprechens vor Publikum
  • Vorbereitung einer Präsentation
  • Einstiegs- und Abschlussmöglichkeiten
  • Überzeugungsstrategien
  • Überzeugungsmechanismen
  • Argumentations- und Überzeugungsreden

2. Tag: Leitung von Gruppen

Themenschwerpunkte:

  • Was macht eine effektive Arbeitssitzung aus? (inkl. nützlicher Spielregeln)
  • Vorbereitung und Ablauf einer Arbeitssitzung
  • Die Aufgaben und Eigenschaften eines Moderators
  • Moderationstechniken
  • Umgang mit „schwierigen" Gruppenmitgliedern
  • Umgang mit „Killerphrasen


Viertes Gruppentraining:
Abschlussveranstaltung

Sie präsentieren vor der Gruppe ein im Ablauf des Programms erarbeitetes Thema, das Sie selbst mit eigenen Erfahrungen und Recherchen anreichern (z. B. „Emotionales Selbstmanagement").

Dieses Vorgehen soll das nachhaltige Erinnern und Verinnerlichen der wichtigsten Themen sicherstellen sowie Ihnen noch einmal die Möglichkeit geben, Ihre Präsentationsfähigkeiten anhand des Feedbacks der Trainerin und der Gruppe weiter zu optimieren.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: inkl. 4 Einzelcoaching-Gesprächen pro teilnehmende Person und Seminarunterlagen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen