GESPRÄCHSSTEUERUNG IN BESPRECHUNGEN UND WORKSHOPS Werkzeuge für den souveränen Umgang mit Gruppen und Dynamik

Neuland & Partner
In Fulda

1.130 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
66193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Mittelstufe
  • An 2 Standorten
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    19.12.2016
Beschreibung

Wer Moderationen und Besprechungen erfolgreich durchführen will, braucht neben methodischem Können auch besondere kommunikative Fähigkeiten. Den Prozess steuern, klären, beschleunigen, bremsen – dies sind klassische Moderationsaufgaben. Man muss gut zuhören, mit hoher Bewusstheit für die Situation kommunizieren, viel Fingerspitzengefühl aufbringen und große Klarheit suchen. Dabei darf sich der Gesprächsleiter die Prozessführung nie aus der Hand nehmen lassen – auch dann nicht, wenn meinungsstarke Teilnehmer das Heft an sich reißen wollen. In diesem Seminar erlernen Sie bewährte Gesprächstechniken und Strategien zur Steuerung von Gruppenprozessen in moderierten Veranstaltungen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
19.Dezember 2016
Fulda
Doll 2, 36037, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Fulda
Von Schildeck Straße 12, 36043, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

- Basisqualitäten: Zuhör- und Fragetechniken, eigene sprachliche Präzision - Wie Sie für Zielorientierung, Transparenz und klare Leitplanken sorgen - Die eigene Wahrnehmung für gruppendynamische Prozesse schärfen - Die Balance zwischen Steuern und Laufenlassen - Grundsätzliche und spezielle Ansätze zum präventiven und situativen Umgang mit schwierigen Situationen - Kommunikationsprozesse bewusst gestalten – und in der Hand behalten!

· An wen richtet sich dieser Kurs?

DIESES SEMINAR IST FÜR SIE GEEIGNET, WENN ... - Sie nach Wegen suchen, Ihre Kompetenz zur sprachlichen Steuerung von Veranstaltungen zu steigern. - Sie in Ihren Veranstaltungen häufig „Langrednern“, Themenabschweifungen oder destruktiven Streitereien begegnen. - Sie auch in schwierigen Situationen und fordernden Gruppen souverän agieren wollen. - Sie prozessoffener und damit situationsgerechter agieren wollen. - Sie Wert darauf legen, größere Transparenz für Ihre Teilnehmer herzustellen. - besonders herausfordernde Veranstaltungen vor Ihnen liegen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Basisqualitäten: Zuhör- und Fragetechniken
Eigene sprachliche Präzision
Wie Sie für Zielorientierung
Transparenz und klare Leitplanken sorgen
Die eigene Wahrnehmung für gruppendynamische Prozesse schärfen
Die Balance zwischen Steuern und Laufenlassen
Grundsätzliche und spezielle Ansätze zum präventiven und situativen Umgang mit schwierigen Situationen
Kommunikationsprozesse bewusst gestalten – und in der Hand behalten!

Dozenten

Jürgen Bohl
Jürgen Bohl
Moderation, Kooperation, Kommunikation

Trainer und Moderator Seit 1998 bei Neuland & Partner Meine Themenschwerpunkte Berater-Know-how Besprechungsmanagement & Moderation Kommunikation & Konflikte Lernprozesse gestalten Persönlichkeits-Entwicklung Präsentation & Rhetorik Train-the-Trainer Visualisierung Basisqualifikation Führung Führen ohne Weisungsbefugnis Führungskommunikation & Konflikte Großgruppenmoderation Team-Entwicklung Workshopmoderation

Marco Böhm
Marco Böhm
Moderation, Kooperation, Kommunikation

Trainer, Berater und Moderator Seit 2010 bei Neuland & Partner Meine Themenschwerpunkte Berater-Know-how Besprechungsmanagement & Moderation Kommunikation & Konflikte Lernprozesse gestalten Persönlichkeits-Entwicklung Präsentation & Rhetorik Train-the-Trainer Virtuelle Moderation und Training Visualisierung Führen ohne Weisungsbefugnis Projektmanagement Virtuelles Führen Großgruppenmoderation Organisations-Entwicklung Personal-Entwicklung Team-Entwicklung Workshopmoderation

Themenkreis

Wer Moderationen und Besprechungen erfolgreich durchführen will, braucht neben methodischem Können auch besondere kommunikative Fähigkeiten. Den Prozess steuern, klären, beschleunigen, bremsen – dies sind klassische Moderationsaufgaben. Man muss gut zuhören, mit hoher Bewusstheit für die Situation kommunizieren, viel Fingerspitzengefühl aufbringen und große Klarheit suchen. Dabei darf sich der Gesprächsleiter die Prozessführung nie aus der Hand nehmen lassen – auch dann nicht, wenn meinungsstarke Teilnehmer das Heft an sich reißen wollen. In diesem Seminar erlernen Sie bewährte Gesprächstechniken und Strategien zur Steuerung von Gruppenprozessen in moderierten Veranstaltungen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen