Leasing - gewusst wie!

LeaSoft GmbH Dr. Michael Kroll
In Fulda

798 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95716... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Fulda
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die Teilnehmer/-innen lernen in diesem Seminar die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Vorteile des Leasing kennen. Sie erkennen, welche Leasingvarianten in ihrer persönlichen Situation in Frage kommen. Ihnen wird gezeigt, wie sich die Leasingvorteile einfach und schnell berechnen lassen. Gleichzeitig werden aber auch typische Kostenfallen dargestellt. Checklisten optimieren die Verhandlungsstrategie mit dem Leasinganbieter sowie die Abwicklung des Leasingvertrags von der Unterzeichnung bis zum Vertragsende. Intensiv-Seminar mit max. 15 Teilnehmern!.
Gerichtet an: Gewerbliche Investoren/Leasingentscheider (Einkauf, Finanzen, Controlling, Fuhrpark, IT usw.). Investoren/Leasingentscheider der öffentlichen Hand. Vertriebsmitarbeiter/-innen bei Leasinganbietern. Steuer-, Unternehmens- und Leasingberater

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Fulda
Lindenstr., 45, 36037, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Es sind keine besonderen Leasingvorkenntnisse nötig.

Dozenten

Dr. Michael Kroll
Dr. Michael Kroll
Leasingreferent, Leasingautor, Leasingberater, Leasinggutachter

Dr. Michael Kroll ist seit 1992 Geschäftsführer des Seminar-Veranstalters LeaSoft GmbH. Er war bislang Referent auf über 500 Fachveranstaltungen zum Thema Leasing. Er ist u.a. Autor der Bücher "Finanzierungsalternative Leasing" (Deutscher Sparkassenverlag), "Leasingverträge optimal gestalten" und "Immobilien-Leasing" sowie des "Leasing-Handbuchs für die öffentliche Hand". Die Gesamtauflage aller Bücher beträgt über 100.000 Exemplare. Ferner berät Dr. Michael Kroll namhafte Investoren der gewerblichen Wirtschaft sowie der öffentlichen Hand in Leasingfragen.

Themenkreis

Leasing-Verträge optimal gestalten und verhandeln

2-Tages-Intensiv-Seminar mit max. 15 Teilnehmern!

  • incl. Checkliste: In 10 Schritten zum optimalen Leasingvertrag!
  • Wie funktioniert Leasing?
  • Welche der 6 möglichen Leasingvarianten eignen sich besonders
    • für mein konkretes Investitionsobjekt (Fahrzeug-Leasing, IT/Kommunikationstechnik, Maschinen-Leasing, Immobilien-Leasing, Spezialobjekte usw.?
    • für meine Unternehmens-Rechtsform?
  • Welche Vorteile bringt mir speziell eine Leasingfinanzierung?
  • Wie kalkuliert eine Leasinggesellschaft (wie funktioniert ein Leasingrechner)?
  • Was will ich? - Was brauche ich? - Was geht und was geht nicht?
    • Vertragsart, Laufzeit, Struktur der Leasingrate, Sonderzahlung
    • Vertragsende: Rückgabe, Kauf oder Verlängerung?
    • KündigungsmöglichkeitenBilanzneutralität nach HGB bzw. IFRS?
    • Nutzung von Dienstleistungsangeboten wie Full-Service-Leasing?
    • Dienstwagen-Leasing als Mitarbeiter-Motivation?
  • Wunsch und Wirklichkeit: Vermeiden Sie unrealistische bzw. unzulässige Wünsche!
    • z. B. rechtlich unzulässige Laufzeiten oder Kaufpreise zum Vertragsende
  • Optimale Ausschreibung/Abfrage von Leasingangeboten
    • Festlegung der relevanten Faktoren und Variablen für Ihren Praxisfall!
  • Augen auf bei typischen Kostenfallen! - Vermeidungsstrategien
    • Restwert: Folgen unrealistischer Restwerte
    • Höhe des Kaufpreises am Vertragsende
    • außerordentlicher Wertminderungsersatz bei Fahrzeugen (der „Klassiker" aller Streitfälle bei der Leasingrückgabe)
    • unrealistische Kilometerlaufleistung
    • Abschlusszahlung und Kündigungsfristen bei Kündigung
    • Mindererlösbeteiligung
    • (anteilige) Zusatz-Leasingrate(n), wenn der Nutungsbeginn nicht am 1. des Monats bzw. Quartals erfolgt
    • Nebenkosten
    • Vornutzungsentgelt
    • Rückführungskosten u.a.
  • Berechnung Ihrer Leasingvorteile:
    • Leasingvorteile erkennen, verhandeln, nachweisen und nutzen
    • Ein Vorteil ist erst dann ein Vorteil, wenn er auch beim Leasingnehmer ankommt!
    • Leasingnehmermotive in der Praxis - empirische Untersuchungsergebnisse
    • „Leasing, wenn Kredit nicht mehr geht!" - in welchen Fällen ist das realistisch?
    • Berechnung der Leasing-Vorteile mit einer Vergleichsrechnung
    • Die Höhe der Leasingrate allein ist selten aussagekräftig!
    • Vielfältige Leasing-Vorteile bei einer Vollkostenbetrachtung
    • Effektivzins, Nominalwertvergleich, Barwertvergleich, Endwertvergleich:
    • Was macht Sinn und wie wird gerechnet (mit Praxisbeispielen)
    • Steuerliche Auswirkungen für Unternehmen (Leasing und Steuern)
  • Sonderfälle:
    • Berechnung des Effektivzins-Satzes beim Kilometervertrag - Praxislösungen!
    • Bestimmung des Marktwertes bei einem Leasingrückläufer zu Vertragsende
    • Bestimmung der Ausgleichszahlung bei Kündigung eines Leasingvertrages
  • Qualitative Leasing-Vorteile erkennen und bewerten:
    • Aspekte wie „klare Kalkulationsgrundlage", „Bilanzneutralität", „Flexibilität", „Modernität" u.v.a.
    • Drei Praxisansätze zur Einbindung der qualitativen Aspekte in die Vergleichsrechnung
  • Erstellung von Vorlagen für Entscheidungsgremien:
    • Ausführliche Detail-Rechnung für die Fachabteilung
    • Aufbereitete Zusammenfassung für Bereichsleitung, Geschäftsleitung, Aufsichtsrat, Parlament etc.
    • Wie bringe ich in einer Vorlage „das Wichtigste auf den Punkt"?
  • Wie finde ich den richtigen Leasinganbieter?
    • Woran erkenne ich eine seriöse Leasing-Bank?
    • Testen Sie Ihren Leasing-Partner - Stellen Sie die richtigen Fragen!
    • Was ist ein fairer Leasingpreis?
    • Die richtige Verhandlungsstrategie!
  • incl. Checkliste: Die Leasing-Entscheidung ist gefallen! - 10 Schritte zur Abwicklung des Leasingvertrages von der Vertragsunterzeichnung bis zum Vertragsende

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: alle Preise incl. Mittagsbuffet, Pausengetränke sowie umfangreicher Teilnehmerunterlagen
Weitere Angaben: Die Veranstaltung beginnt am ersten Tag um 9.00 Uhr und endet am zweiten Tag um 16.30 Uhr. Stichpunkte zum Seminars: Leasing-Finanzierung, Leasing-Alternativen, Fahrzeugleasing, Autoleasing, IT-Leasing, Maschinenleasing, Immobilienleasing, Leasing-Vorteil, Leasing-Vertrag, Kauf-Leasing-Vergleich, Effektivzins, Barwert, Leasing-Anbieter, Kostenfallen, Kalkulation, Restwert, Leasing-Rechner, Leasing-Rückläufer, Leasing-Rückgabe, Praxis-Tipps, Checkliste
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Dr. Michael Kroll