Rechtssicherheit bei verschiedenen Einsatzformen von Fremdfirmen und Selbstständigen

BME Akademie GmbH
In Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main und 1 weiterer Standort

795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06930... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Der Einsatz von Fremdpersonal gestaltet sich von der rechtlichen Seite anspruchsvoller als vielfach angenommen. Abhängig davon, wer wofür eingesetzt werden soll, kommen unterschiedliche Gestaltungsformen in Betracht. Hierbei kommt es auch darauf an, ob Dienstleistungen von Selbstständigen oder Fremdfirmenpersonal erbracht werden sollen, ob Personaldienstleister dazwischengeschaltet sind oder der Auftragnehmer eine selbständige Verantwortung für beauftragte Leistungen übernehmen kann.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
12.Dezember 2016
Düsseldorf
40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
09.00 – 17.00 Uhr
05.Juli 2017
Frankfurt am Main
60327, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr
13.März 2017
Hamburg
Stresemannstraße 363, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr
28.September 2017
Stuttgart
Plieninger Straße 100, 70567, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Im Seminar werden Beispiele aufgezeigt, die den Teilnehmern ein besseres Gespür für die jeweils zu klärenden Fragestellungen vermitteln, um rechtlich nachteilige und nicht gewollte kostenintensive Konsequenzen zu vermeiden.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter in Einkaufsabteilungen und Personalabteilungen sowie deren Vorgesetzte oder Projektleiter, die Bedarf an Fremdpersonal haben

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

werden wir uns mit Ihnen entweder per E-Mail oder telefonisch in Kontakt setze. Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen zu Seminar zu.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einsatz von Fremdpersonal
Personaldienstleister
Rahmenverträge
Werkverträge
Scheinselbständigkeit
Recht in Einkauf und Logistik

Dozenten

RA Claudia Zwilling-Pinna
RA Claudia Zwilling-Pinna
Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft, Einkaufsrecht

Themenkreis

Zwingende öffentlich-rechtliche Vorgaben
• Vorgaben des Handwerksrechts
• Gewerbliche Voraussetzungen für den Einsatz von Selbstständigen
• Beauftragung zur Schwarzarbeit
• Beitragspflichten zur Berufsgenossenschaft
• Künstlersozialkasse
• Verantwortung für Sozialversicherungsbeiträge
• Mindestlohnregelungen durch Arbeitnehmerentsendegesetz
• Besonderheiten beim Einsatz im Ausland

Wesentliche Vertragspunkte und Aufbau von Werkverträgen
• Erfolgsorientiertes Leistungsspektrum
• Mitwirkungspfl ichten des Auftraggebers
• Nachweis der Erfüllung durch Dienstleister
• Abnahme von Leistungsergebnissen
• Zahlungsregelungen gekoppelt an Leistungsergebnisse
• Erfolgshaftung auch für Folgeschäden
• Möglichkeiten der Kündigung

Steuerung durch Rahmenverträge
• Schnittstelle zur Einzelbestellung
• Einzelbestellung steuert Vertragstyp (Dienst-, Werk-, ANÜ-Vertrag)

Rechtliche Einordnung der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern
• Dienstverschaffungsvertrag über Selbstständige oder Arbeitnehmer
• Gefahr von Arbeitnehmerüberlassung, wenn Personaldienstleister

Scheinselbstständige einsetzt
• Bestellung von Gerät mit Bedienungspersonal
• Maklervertrag
• Haftung der Personaldienstleister
• AGB der Personaldienstleister

Gefahren durch Scheinselbstständigkeit
• Kriterien für den Status eines Selbstständigen
• Einbindung in betriebliche Abläufe beim Besteller oder dessen Kunden
• Fehlen selbstständiger unternehmerischer Haftung
• Scheinwerkverträge mit Selbstständigen
• Klärung im Statusfeststellungsverfahren
• Abgrenzung zum arbeitnehmerähnlichen Dienstverhältnis

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen