AH Akademie für Fortbildung Heidelberg

Abgrenzungsvereinbarungen im Markenrecht

5.0 ausgezeichnet 28 Meinungen
AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
Online

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Methodologie Online
Unterrichtsstunden 6h
Dauer 1 Tag
Beginn nach Wahl
  • Kurs
  • Online
  • 6h
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Definition und rechtliche Einordnung - Die vertraglichen Regelungen im Detail - Anwendung anhand von Fallbeispielen - Kartellrechtliche Fragen - Internationale Bezüge - Rechtliche Durchsetzung bei Verstößen

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Online

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Bei diesem Praxis-Seminar treffen Sie Markensachbearbeiter und Mitarbeiter aus Markenabteilungen der Industrie, Patentanwälte mit einem Beratungsschwerpunkt auch im Markenrecht, Rechtsanwälte im Markenrecht und Fachanwälte im Gewerblichen Rechtsschutz, erfahrene Formalsachbearbeiter und Paralegals. Das Seminar eignet sich als Fortbildung für Fachanwälte im Gewerblichen Rechtsschutz, weshalb wir über den Seminarbesuch auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung nach der FAO ausstellen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Meinungen

5.0
ausgezeichnet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

A
Anonymus
5.0 11.09.2016
Das Beste: Angenehme Atmosphäre
Zu verbessern: __
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
A
Anonymus
5.0 10.09.2016
Das Beste: Guter Kontakt zu den Referenten
Zu verbessern: //
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
A
Anonymus
5.0 09.09.2016
Das Beste: Fundierte Informationen
Zu verbessern: /
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
A
Anonymus
5.0 08.09.2016
Das Beste: Gut strukturierte, fachlich wertvolle Veranstaltung
Zu verbessern: -
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
A
Anonymus
5.0 07.09.2016
Das Beste: Auch für mich als Seiteneinsteiger verständlich
Zu verbessern: .
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
Alle ansehen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Rechtsprechung
Markenrecht
Abgrenzungsvereinbarungen
Markenrechtliche Konflikte
Markenrechtliche Praxis
Routinevereinbarungen
Markenrechtlichen Literatur
Markenrechtliche Rechtsprechung
Kartellrechtliche Bezüge
Internationale Bezüge
Markenjuristen
Rechtsprechung
Markenjuristen

Dozenten

Dr. Volkmar Bonn
Dr. Volkmar Bonn
Leiter Marken- und Designrecht, Siemens AG

RA Jürgen Schneider
RA Jürgen Schneider
Partner, PREU BOHLIG & PARTNER

Themenkreis

Abgrenzungsvereinbarungen bieten die Möglichkeit, markenrechtliche Konflikte außergerichtlich und einvernehmlich zu regeln. In der markenrechtlichen Praxis stellen Abgrenzungsvereinbarungen Routinevereinbarungen dar, in der markenrechtlichen Literatur werden sie allerdings wenig kommentiert. Bei der Abfassung von Abgrenzungsvereinbarungen müssen gesetzliche Vorgaben, neuere markenrechtliche Rechtsprechung, kartellrechtliche sowie internationale Bezüge berücksichtigt werden. Wie so oft steckt der Teufel auch hier im Detail. Das Seminar vermittelt das Grundlagen- und Praxiswissen, das für die rechtssichere Formulierung und Verhandlung von Abgrenzungsvereinbarungen unverzichtbar ist. Gleichzeitig wendet es sich an langjährig erfahrene Markenjuristen und Markensachbearbeiter, die sich mit neueren Entwicklungen und Spezialkonstellationen vertraut machen wollen. Das Seminar ist auf intensive Diskussion und Erfahrungsaustausch angelegt.

Zusätzliche Informationen

Abgrenzungsvereinbarungen bieten die Möglichkeit, markenrechtliche Konflikte außergerichtlich und einvernehmlich zu regeln. In der markenrechtlichen Praxis stellen Abgrenzungsvereinbarungen Routinevereinbarungen dar, in der markenrechtlichen Literatur werden sie allerdings wenig kommentiert.

Bei der Abfassung von Abgrenzungsvereinbarungen müssen gesetzliche Vorgaben, neuere markenrechtliche Rechtsprechung, kartellrechtliche sowie internationale Bezüge berücksichtigt werden.

Wie so oft steckt der Teufel auch hier im Detail. Das Seminar vermittelt das Grundlagen- und Praxiswissen, das für die rechtssichere Formulierung und Verhandlung von Abgrenzungsvereinbarungen unverzichtbar ist. Gleichzeitig wendet es sich an langjährig erfahrene Markenjuristen und Markensachbearbeiter, die sich mit neueren Entwicklungen und Spezialkonstellationen vertraut machen wollen. Das Seminar ist auf intensive Diskussion und Erfahrungsaustausch angelegt.