Arbeitnehmerüberlassung - Neues Recht

Seminar

In Düsseldorf

370 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Ort

    Düsseldorf

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

- Betriebsverfassungsrecht: Schwellenwerte • Betriebsratswahl ∙ Informationspflichten gegenüber dem Betriebsrat • Mitbestimmung in personellen und sozialen Angelegenheiten
- Höchstüberlassungsdauer: Berechnung der Überlassungshöchstdauer • Unterbrechung des Einsatzes • Festhalterklärung • Abweichung durch Tarifverträge und
Betriebsvereinbarungen
- Gleichstellungsgrundsatz: Abgrenzung von Equal-Pay und Equal-Treatment • Drehtürklausel • Mitteilungspflichten • Berechnung der Fristen • Anwendung der Tarifverträge zu Branchenzuschlägen
- Offenbarungspflichten: Kennzeichnungs- und Konkretisierungspflicht • Geschäftsanweisung der Bundesagentur für Arbeit
- Abgrenzung Werkvertrag: Abgrenzung Werkverträge und deren betrieblicher Abwicklung • Risikomanagement
- Seminarbilanz

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Kaiserswerther Straße 450, 40474

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Am 01. April 2017 ist die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes in Kraft getreten. Den Teilnehmern werden umfassende Kenntnisse vermittelt, um die betrieblichen Konsequenzen für die Betriebsratsarbeit prüfen zu können.

Betriebsratsmitglieder

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Reform Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
  • Betriebliche Konsequenzen
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Betriebsratswahl
  • Mitbestimmung
  • Höchstüberlassungsdauer
  • Gleichstellungsgrundsatz
  • Drehtürklausel
  • Offenbarungspflichten
  • Abgrenzung Werkvertrag

Dozenten

Michael Schwunk

Michael Schwunk

Recht

Inhalte

- Betriebsverfassungsrecht: Schwellenwerte • Betriebsratswahl ∙ Informationspflichten gegenüber dem Betriebsrat • Mitbestimmung in personellen und sozialen Angelegenheiten- Höchstüberlassungsdauer: Berechnung der Überlassungshöchstdauer • Unterbrechung des Einsatzes • Festhalterklärung • Abweichung durch Tarifverträge undBetriebsvereinbarungen- Gleichstellungsgrundsatz: Abgrenzung von Equal-Pay und Equal-Treatment • Drehtürklausel • Mitteilungspflichten • Berechnung der Fristen • Anwendung der Tarifverträge zu Branchenzuschlägen- Offenbarungspflichten: Kennzeichnungs- und Konkretisierungspflicht • Geschäftsanweisung der Bundesagentur für Arbeit- Abgrenzung Werkvertrag: Abgrenzung Werkverträge und deren betrieblicher Abwicklung • Risikomanagement- Seminarbilanz

Arbeitnehmerüberlassung - Neues Recht

370 € inkl. MwSt.