Haus der Technik e.V.

      CALL FOR PAPERS zum 2. Expertendialog: Methodenentwicklung für Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren

      Haus der Technik e.V.
      In Essen

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      -201 ... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Kurs
      Ort Essen
      • Kurs
      • Essen
      Beschreibung

      Fach- und Führungskräfte aus dem Umfeld Fahrzeughersteller, Zulieferer, Entwicklungs-Dienstleister der Fahrzeugsicherheit, Automobilindustrie, Versicherer, technische Überwachungsvereine, Behördenvertreter etc. sowie Verkehrspsychologen, Unfallforscher 

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Essen
      Hollestr. 1, D-45127, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Essen
      Hollestr. 1, D-45127, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Sicherheit

      Themenkreis

      Die in der vorliegenden Tagung zu behandelnden Themen „Automatisiertes Fahren“ und „Aktive Sicherheit“ unterscheiden sich wesentlich von der passiven Sicherheit. Der Verkehrsteilnehmer wird nicht unter seiner rein physikalischen Belastbarkeit betrachtet, sondern es werden auch seine kognitiven Fähigkeiten, die Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeiten bewertet und berücksichtigt.

      Zudem liefert eine rein retrospektive Unfallforschung keine ausreichenden Ergebnisse. Daher muss diese durch eine prospektive Analyse ergänzt werden. Denn eine Absicherung anhand von wenigen, ausgesuchten, repräsentativen Einzeltests birgt die Gefahr nicht ausreichender Realitätsabdeckung. Die vorliegende Tagung soll:

      • Aspekte der Absicherung von Systemen der Aktiven Sicherheit beleuchten
      • Methoden der Controllability, der Beherrschbarkeit von kritischen Situationen durch den Menschen erörtern und
      • eine neue Unfallforschung zur Vorhersage potenzieller Effektivität neuer Systeme der Unfallvermeidung vorstellen

      Darüber hinaus sollen bereits erreichte Ziele und noch offene Aufgaben in den Prozessen, Methoden und Tools der Fahrerassistenzsysteme und der Aktiven Sicherheit dargestellt und diskutiert werden.

      Die Fortbildungsveranstaltungen finden als offene Seminare, Tagungen, Kurse und Workshops in Berlin und an zahlreichen Seminarorten in allen Bundesländern sowie als Inhouse-Schulungen, Coachings und Trainings in Verwaltungen bzw. Einrichtungen vor Ort statt. Die halbjährliche Herausgabe eines an der neuesten Rechtsentwicklung orientierten Seminarprogramms mit einem breiten Themenspektrum trägt dem Bedarf der Kundinnen und Kunden Rechnung. Das Fortbildungsangebot wird kontinuierlich aktualisiert, indem frühzeitig neue Entwicklungen aufgegriffen und Veränderungen in der Arbeitswelt der Kundinnen und Kunden produktiv umgesetzt werden.



      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen