Das Erbbaurecht: ausgewählte aktuelle Probleme (u.a. Heimfall, Zwangsversteigerung, sichere Vertragsgestaltung) und neue BGH-Rechtsprechung

Seminar

In Düsseldorf

215 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Ort

    Düsseldorf

Die Fortbildungsveranstaltungen finden als offene Seminare, Tagungen, Kurse und Workshops in Berlin und an zahlreichen Seminarorten in allen Bundesländern sowie als Inhouse-Schulungen, Coachings und Trainings in Verwaltungen bzw. Einrichtungen vor Ort statt.

Die halbjährliche Herausgabe eines an der neuesten Rechtsentwicklung orientierten Seminarprogramms mit einem breiten Themenspektrum trägt dem Bedarf der Kundinnen und Kunden Rechnung. Das Fortbildungsangebot wird kontinuierlich aktualisiert, indem frühzeitig neue Entwicklungen aufgegriffen und Veränderungen in der Arbeitswelt der Kundinnen und Kunden produktiv umgesetzt werden.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • BGH
  • Vertragsgestaltung
  • Rechtsprechung

Inhalte

Gebietskörperschaften, Kirchen und auch private Grundstückseigentümer vergeben vermehrt neue Erbbaurechte. Andere, welche sich dem Fristablauf nähern, sollen evtl. verlängert werden. Bestehende Erbbaurechte bereiten zunehmend Probleme (Ausbleiben von Erbbauzinszahlungen, Zweck geändert, Zwangsversteigerung, Heimfall). Zur Wahrung der Interessen des Erbbaurechtsgebers sind optimal ausgestaltete Erbbaurechtsverträge notwendig, die ihm für jede Situation eine optimale Rechtsposition sichern. Im Seminar werden die Teilnehmer mit den entsprechenden vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten vertraut gemacht. Es werden Kenntnisse über die aktuelle Rechtslage (BGH) nach Fristablauf vermittelt. Ferner werden die Erbbauzinsgestaltung, -anpassung und -durchsetzung thematisiert. Fragestellungen der Teilnehmer sind ausdrücklich erwünscht und fließen in die Gestaltung des Seminars ein. Sie sollten möglichst bis 14 Tage vor Seminarbeginn beim Kommunalen Bildungswerk e.V. eingereicht werden. Auf das Seminar zum Erbbaurecht im Insolvenzfall (Code: LIB187) wird aufmerksam gemacht.

Alle Bildungsmaßnahmen werden auf einem hohen fachlichen und pädagogischen Niveau durchgeführt. Die Mitwirkung der Teilnehmer/innen an der Unterrichtsgestaltung sowie die Einbeziehung ihrer fachlichen Probleme in die Stoffbearbeitung sind Grundpfeiler des pädagogischen Konzepts. Ein Team hochqualifizierter Mitarbeiter/innen des KBW e.V. sowie zahlreiche durch Leistungsverträge verpflichtete kompetente Lehrkräfte und Trainer/innen orientieren sich mit ihren Leistungen an hohen Qualitätsstandards und sind gemeinsam bestrebt, den hohen Erwartungen der Kundinnen und Kunden gerecht zu werden. Das KBW e.V. ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV zertifiziert. Gegenwärtig nutzen jährlich rund. 30.000 Teilnehmer/innen das über 1.200 Themen umfassende Fortbildungsangebot. Dadurch ist auch eine Plattform für einen bundesweiten Erfahrungsaustausch zwischen den Kundinnen und Kunden geschaffen.

Das Erbbaurecht: ausgewählte aktuelle Probleme (u.a. Heimfall, Zwangsversteigerung, sichere Vertragsgestaltung) und neue BGH-Rechtsprechung

215 € zzgl. MwSt.