Feuchteschutzlüftung nach 1946-6

Seminar

In Oberhausen

300 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Oberhausen

INFORMATIONEN ZUM LEHRGANG
Ein ausreichender Luftaustausch ist Grundvoraussetzung für den Erhalt eines angenehmen Raumluftklimas, einer gesunden Atemluft sowie einer intakten Bausubstanz in Wohngebäuden. Die Lüftungsnorm DIN 1946-6 "Lüftung von Wohnungen" regelt die Belüftung von Wohngebäuden und gibt Grenzwerte sowie Berechnungsmethoden für den notwendigen Lüftungsaustausch vor. Außerdem regelt die DIN 1946-6 wie und wann bei Neubauten und Sanierungen von Wohngebäuden ein Lüftungskonzept zu erstellen ist. Aufgrund der heutigen energiesparenden Bauweise von Gebäuden gilt es zu ermitteln, ob bei üblichen Lüftungsverhalten ausreichend Frischluft nachströmen und die Feuchteschutzlüftung sichergestellt werden kann.

INHALTE
- Raumluftqualität/ Behaglichkeit/ Luftbelastende Stoffe
- Bauphysikalische Grundlagen
- Effizienz von Lüftungsanlagen/ Nutzerverhalten
- Gesetzliche Vorgaben
- Begriffe und Inhalte der DIN 1946-6
- Wirtschaftliche und energetische Bewertung
- Lüftungskonzepte erstellen
- Luftmengenberechnung
- Praxisbeispiele und Tipps

ABSCHLUSS
Die Teilnahme an diesem Seminar wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
Die Anerkennung als Veranstaltung für die Verlängerung des Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Budes ist beantragt.

Wichtige Informationen

Dokumente

  • 642-Lükonz 2021.pdf

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Oberhausen (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Mülheimer Straße 6, 46049
Uhrzeiten: 2-tägig, 09:00 - 16:30 Uhr

Beginn

14.Juni 2021Anmeldung möglich
22.Nov. 2021Anmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Ziel dieses Seminares ist es, Ihnen das notwendige Wissen über Wohnlüftung zu vermitteln. Sie lernen Lüftungskonzepte zu erstellen und die Notwendigkeit von Lüftungsanlagen zu ermitteln.

Der Lehrgang richtet sich an Energieberater/innen, Handwerker/innen sowie Architekten/innen, Ingenieure/innen und Planer/innen.

Die Teilnahme an diesem Seminar wird mit einem Zertifikat bescheinigt. Die Veranstaltung wird für die Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 16 Unterrichtseinheiten (Energieberatung Mittelstand), 16 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Sobald wird wir die Kontaktdaten des Nutzers, der sich für den Weiterbildungslehrgang interessiert, erhalten haben, setzen wir uns umgehend mit dem Interessenten per Telefon oder per E-mail in Verbindung.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Stoffe
  • Effizienz
  • Lüftung
  • Lüftungskonzepte
  • Luftaustausch
  • DIN 1946-6
  • Feuchteschutzlüftung
  • Wohnungslüftung
  • Lüftungsanlagen
  • Luftmengenberechnung

Dozenten

Gottfried Baumgarten

Gottfried Baumgarten

Energietechnik

Inhalte


INFORMATIONEN ZUM LEHRGANG
Ein ausreichender Luftaustausch ist Grundvoraussetzung für den Erhalt eines angenehmen Raumluftklimas, einer gesunden Atemluft sowie einer intakten Bausubstanz in Wohngebäuden. Die Lüftungsnorm DIN 1946-6 "Lüftung von Wohnungen" regelt die Belüftung von Wohngebäuden und gibt Grenzwerte sowie Berechnungsmethoden für den notwendigen Lüftungsaustausch vor. Außerdem regelt die DIN 1946-6 wie und wann bei Neubauten und Sanierungen von Wohngebäuden ein Lüftungskonzept zu erstellen ist. Aufrgund der heutigen energiesparenden Bauweise von Gebäuden gilt es zu ermitteln, ob bei üblichem Lüftungsverhalten ausreichend Frischluft nachströmen und die Feuchteschutzlüftung sichergestellt werden kann.
Ziel dieses Seminars ist es, Ihnen das notwendige Wissen über Wohnungslüftung zu vermitteln. Sie lernen Lüftungskonzepte zu erstellen und die Notwendigkeit von Lüftungsanlagen zu ermitteln.

INHALTE

  • Raumluftqualität/ Behaglichkeit/ Luftbelastende Stoffe
  • Bauphysikalische Grundlagen
  • Effizienz von Lüftungsanlagen/ Nutzerverhalten
  • Gesetzliche Vorgaben
  • Begriffe und Inhalte der DIN 1946-6
  • Wirtschaftliche und energetische Bewertung
  • Lüftungskonzepte erstellen
  • Luftmengenberechnung
  • Praxisbeispiele und Tipps

ZIELGRUPPE
Der Lehrgang richtet sich an Energieberater/innen, Handwerker/innen sowie Architekten/innen, Ingenieure/innen und Planer/innen.

ABSCHLUSS
Die Teilnahme an diesem Seminar wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
Die Veranstaltung wird für die Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude) angerechnet.

Zusätzliche Informationen

2-tägig (16 UE) 09:00 – 16:30 Uhr

300,- EUR für Handwerksbetriebe
360,- EUR für andere Berufsgruppen

Ansprechpartner: 

Heike Janssen
Tel: 0208 82055-63
Mail: heike.janssen@hwk-duesseldorf.de
Fax: 0208 82055-99

Dipl.-Ing. Dirk Schön
Tel: 0208 82055-76
Mail: dirk.schoen@hwk-duesseldorf.de
Fax: 0208 82055-99

Feuchteschutzlüftung nach 1946-6

300 € inkl. MwSt.