Kurs derzeit nicht verfügbar

Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 BGV A1

Seminar

In Mülheim An Der Ruhr ()

410 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Das Angebot richtet sich an Fachkräfte, Baustellenleiter, Sicherheitskoordinatoren und Brandschutzbeauftragte, die mit dem Einsatz von Leihkräften auf Baustellen betraut werden.
Laut BGI 865 hat der Fremdfirmenkoordinator einzugreifen, wenn Sicherheitsbestimmungen nicht beachtet werden und Gefahren von der Zusammenarbeit zwischen Hauptauftragnehmer und Fremdfirmen ausgehen könnten.

Wichtige Informationen

Dokumente

  • LVQ_BA_Fremdfirmen_2018.pdf
  • Anmeldung_Fremdfirmenkoordinator_2018.pdf

Hinweise zu diesem Kurs

Führungskräfte und Mitarbeiter eines Unternehmens, die mit dem Einsatz von Leihkräften und Fremdfirmen im Unternehmen zu tun haben. Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, Personalräte, verantwortliche Elektrofachkräfte. Der Teilnehmer sollte eine technische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung mitbringen. Zudem ist die Fähigkeit der Personalführung und Mitarbeitermotivation von entscheidender Rolle.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Bauplanung
  • Sicherheitsfachkraft
  • Straßenbauer/ Straßenbauerin
  • Baustellensicherung
  • Sicherheit beim Bau
  • Gesundheitsmanagement
  • Bautechnik
  • Bauleitung
  • Gefahrstoffe
  • Unfall
  • Dokumentation
  • Betriebsprüfung

Dozenten

Thomas Engels

Thomas Engels

Arbeitsschutz, Brandschutz, EUP

Inhalte

Lehrgangsinhalte

­ BGV A1 Pflichten des Unternehmers

­ BGI 865 Einsatz von Fremdfirmen

­ Arbeitsschutzgesetz

­ Unterweisung und Einweisung
nach ArbSchG § 12 und BGV a1 § 4

­ Betriebssicherheitsverordnung

­ Baustellenverordnung

­ Gefahrstoffverordnung

­ Notfall- und Rettungsplan

Dokumentationspflichten

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter eines Unternehmens, die mit dem Einsatz von Leihkräften und Fremdfirmen im Unternehmen zu tun haben. Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, Personalräte, verantwortliche Elektrofachkräfte.

Der Teilnehmer sollte eine technische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung mitbringen. Zudem ist die Fähigkeit der Personalführung und Mitarbeitermotivation von entscheidender Rolle.

Lehrgangsziel

Als Fremdfirmenkoordinator sind Sie zu bestellen, wenn Aufträge an externes Personal vergeben werden. Der Fremdfirmenkoordinator hat Weisungsbefugnis gegenüber den Externen und achtet auf die Einhaltung des Arbeitsschutzgesetzes bei der Auftragsführung. Externe Firmen sind auch Leiharbeiter oder Wartungsfirmen.

Laut BGI 865 hat der Fremdfirmenkoordinator einzugreifen, wenn

  • Sicherheitsbestimmungen offensichtlich missachtet werden
  • die Mitarbeiter unvorhergesehene Situationen – in denen sie selbst oder Dritte gefährdet werden – nicht allein meistern können und
  • die Fremdfirma ihrer Aufgabe offensichtlich nicht gewachsen ist.

Zur Durchführung seiner Aufgaben erhält der Koordinator Weisungsbefugnis gegenüber den Mitarbeitern der Fremdfirmen. Dies befreit die Führungskräfte der Fremdfirmen jedoch nicht von deren Verantwortung für ihre Arbeitnehmer.

Zusätzliche Informationen

Die Ausbildung findet in unserem Bildungszentrum in Mülheim an der Ruhr statt und kann kombiniert werden mit der SiGeKo und weiteren sachkundigen Aufsichtspersonen.

Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 BGV A1

410 € inkl. MwSt.