DIN-Akademie

Maßhaltigkeit von Kunststoff-Formteilen DIN 16742

DIN-Akademie
In Frankfurt am Main, Hamburg und Nürnberg

1.290 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 3 Standorten
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 2 Tage
Beschreibung

Viele Konstrukteure sind mit einer toleranzbewussten Produktgestaltung überfordert, da sie häufig noch »in Metall« denken. Die Folge sind z. B. übertriebene Genauigkeiten, sogenannte »Angst-Toleranzen«. Solche implizieren zusätzliche Kosten, ohne die Qualität nennenswert zu steigern. Zudem sind unnötige Rechtstreitigkeiten zwischen Kunde und Lieferanten vorprogrammiert, da die geforderten Toleranzen vielfach nicht eingehalten werden können.

Mit der neuen DIN 16742 »Kunststoff-Formteile; Toleranzen und Abnahmebedingungen« erfolgt mit Blick auf die Produktgestaltung in der Kunststofftechnik eine wichtige Zäsur. Die Norm liefert – nach dem DIN 16901 zurückgezogen wurde – die Vorgaben für ein kunststoffgerechtes Konstruieren, Tolerieren und Fertigen. Sie stellt die technischen Parameter auf dem absolut neusten Stand bereit und trägt damit zur Optimierung des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses bei.

Einrichtungen (3)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt am Main
Dominikanergasse 5, 60311, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Nürnberg
Sandstr. 2 - 8, 90443, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Frankfurt am Main
Dominikanergasse 5, 60311, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Nürnberg
Sandstr. 2 - 8, 90443, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Als Teilnehmer werden Sie mit den allgemeinen Anforderungen für eine toleranzbewusste Produktgestaltung nach DIN 16742 vertraut gemacht. • Ihnen werden die einschlägigen Fachkenntnisse zu den Maßbezugsebenen für Fertigung und Anwendung der Formteile vermittelt. • Sie lernen, zulässige Fertigungstoleranzen nach DIN 16742 sicher zu bestimmen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Leiter und verantwortliche Technische Zeichner und Ingenieure aus produzierenden Unternehmen von Kunststoffteilen, speziell aus den Bereichen: • Arbeitsvorbereitung • Entwicklung • Konstruktion • Produktion • Qualitätsmanagement

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

DIN 16742
DIN
DIN Normen
Normgerechte Planung
Normung von Prozessen
Qualitätsmanagement
Kunststoff-Formteilen
Werkzeugkonzeption
Produktion
Formteilen

Dozenten

 Dipl.-Ing. Dirk Falke
Dipl.-Ing. Dirk Falke
Ingenieurbüro Falke

Themenkreis

1. Tag

• Die Maßhaltigkeit beeinflussenden Eigenschaften der Kunststoffe
• Toleranzarten, Passungssysteme und Tolerierungsgrundsätze Papierzeichnungen oder 3D-CAD-Modell
• Allgemeine Grundsätze der Formteilentwicklung
• Maßbezugsebenen für Fertigung und Anwendung der Formteile


2. Tag

• Ursachen und Beeinflussbarkeit der Verarbeitungsschwindung und Anisotropie
• Einflussfaktoren für Maß- und Gestaltabweichungen Werkzeugkonzeption und deren Einfluss auf die Maßhaltigkeit von Formteilen
• Grundsätze und aktuelle Schwachstellen der Formteil-Tolerierung
• Bestimmung der zulässigen Fertigungstoleranzen nach DIN 16742
• Demonstrationsbeispiele


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen