ICEP GmbH | Akademie ICEP

Performance Fee: Varianten und Berechnung

ICEP GmbH | Akademie ICEP
In Frankfurt Am Main

1.050 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Ort Frankfurt am main
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Frankfurt am main
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Basierend auf den verschiedenen Performance Konzepten und den regulatorischen Rahmenbedingungen werden die Berechnungsmodelle von Performance-abhängigen Gebühren erläutert und Vor- und Nachteile diskutiert. Die Gleichstellung/Equalisation der Investoren im Rahmen des Ertragsausgleichs und die vertragliche Gestaltung der Performance Fees runden das Seminar ab.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Solmsstrasse 6A, 60486

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter im Sales Controlling oder Vertrieb Zuständige für das Provisionsmanagement und für die Gebührenberechnung in der KVG Controller und Vermögensmanager bei/für institutionelle Investoren Advisor oder Asset Management Companys

· Voraussetzungen

Grundlagen Fonds

· Qualifikation

keine

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Seit 2006 durch Weiterbildung Hessen e.V. zertifiziert, wird die Akademie ICEP als geprüfte Weiterbildungseinrichtung mit dem Gütesiegel die Einhaltung der Qualitätsstandards sowie ein hohes Qualitätsniveau bestätigt.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite unter www.akademie-icep.de für mehr Informationen zu unseren Seminaren.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Performance Free
Performance
Vertragliche Gestaltung
Berechnungsmethoden
BaFin
Fonds
Anlageklasse
Ertragsausgleich
Varianten
Benchmarks

Dozenten

Bettina Hesse-Völkel
Bettina Hesse-Völkel
Finanzen

Themenkreis

Performance
Grundlagen und Begriffe
Performance Konzepte
- Investmentkapital und Referenzvermögen
- Absolute Performance
- Benchmarks (inkl. Composites)
- Relativ Performance
- Risikoadjustierte Performance
Regulatorische Rahmenbedingungen
- Hintergründe und Umsetzung
- MiFID, GIPS, BVI (-Methode), etc.

Performance Fee
Grundlagen und Motivation
Begriffe im Kontext
- Carried interest/ Carry fee / Promote fee
- High Water Mark
- Benchmarks
- Hurdle rates
- Performance Fee Perioden
- Gewinn-/Verlustvorträge
- Effekt des Auszahlungszeitpunkts
- Catch up / Clawback l Besonderheiten Anlageklassen
- Immobilien/Infrastruktur Fonds
- Private Equity (GAV/NAV-Diskussion)
- Hedge Funds l Fonds- und investorbezogene Performance Fees
- Problemstellung/Beispiele
- Vor- und Nachteile

Berechnungsmethoden
Voraussetzung / Datenbeschaffung
Komplexität/Parameter Wahl
- Periode
- Durchschnittsberechnung
- Zinsmethode
- Einführung von Stufen- und Staffelsätzen
Entwicklung von Beispielen unterschiedlicher Komplexität
Einfluss der Abrechnungs-/Zahlungszeitpunkte (Crystallisation)
Einführung von Stufen- und Staffelsätzen (Level/Class Rates)

Ertragsausgleich (Equalisation)
Übersicht von Schwierigkeiten und deren Komplexität rund um die Performance Fee im Allgemeinen und des Ertragsausgleichs (Equalisation) im Besonderen: - Credits and Deficits
- Series of Shares roll-ups/collapses
- Performance Fee Redemptions

Vertragliche Gestaltung
Grundlagen
BaFin Vorgaben:
- Fondsvertrag
- Information des Anlegers

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen